Home / News / 3:1-Erfolg im ersten Testspiel

17. Januar

Schliessen

3:1-Erfolg im ersten Testspiel

Unsere Regionalliga-Mannschaft hat das erste Testspiel der Winter-Vorbereitung gewonnen. Das Team von Michael Boris besiegte am Samstagnachmittag den Oberligisten SV Lippstadt 08 mit 3:1 (2:0) und zeigte dabei eine ordentliche Leistung.

Das interne Trainingsspiel fand auf dem Kunstrasenplatz in Lippstadt statt und unsere Sportfreunde mussten auf einige leicht angeschlagene Spieler verzichten. Sein Comeback im SFS-Trikot feierte Mark Zeh, der mit der Nummer 31 auflief. Außerdem dabei war im Kreis Soest ein Gastspieler: Walid Sekkour hatte bereits unter der Woche die Trainingseinheiten mit der Siegener Mannschaft absolviert, nun testeten die Verantwortlichen den Linksverteidiger im Freundschaftsspiel.

Von Beginn an zeigten sich unsere Sportfreunde als das überlegene, laufstärkere und spielstärkere Team. Viel Ballbesitz für den SFS prägte die gesamten 90 Minuten, dabei sprangen einige Torchancen heraus. Eine davon nutzte Gastspieler Sekkour in der 16. Minute zum 1:0, als er eine Hereingabe aus 18 Metern schön verwandelte. Mit einem sehenswerten Treffer ging es in die Pause: Nach Ballstafette über Micunovic und Zeh flankte Glowacz genau auf den Kopf des eingerückten Möllering - 2:0.

Acht Wechsel im Siegener Spiel 

Auch nach dem Seitenwechsel dominierten unsere Sportfreunde das Geschehen, immer wieder ging die Post über die Flügel ab, so fiel dann auch das 3:0: Flanke von der linken Seite, Lippstadt konnte den Ball nur kurz abwehren und Daniel Micunovic nutzt die Gelegenheit mit einer Direktabnahme aus 20 Metern (59.). Nach einem Freistoß kamen die Gastgeber direkt im Anschluss durch Niemeier zum 1:3 - echte Torchancen aus dem Spiel ließen unsere Siegener nicht zu, die Keeper Dominik Poremba und Daniel Duschner verbrachten einen ruhigen Nachmittag. Acht Mal wechselte Michael Boris aus und ließ damit alle mitgefahrenen Spieler antreten.

"Viele Torchancen herausgespielt"

"Mich hat gewundert, wie frisch wir hier schon unterwegs waren. In der Halle sind wir ja noch gar nicht weg vom Mann gekommen - das sah hier und heute schon anders aus. Das Gegentor stört mich, da müssen wir eine bessere Zuteilung finden. Aber wir haben viele Torchancen herausgespielt, das war ja in der Hinrunde ein Manko", zog Boris ein positives Fazit. Gastspieler Walid Sekkour machte einen guten Eindruck. "Er hat die Seite offensiv bearbeitet, unabhängig vom Tor hat mir das gefallen. Wir werden jetzt sehen, was da machbar ist, ob wir ihn noch zu unserem Kader hinzubekommen können."

 

SF Siegen: Poremba (46. Duschner), Geisler (65. Papaefthimiou), Dalman, Schadeberg (65. Arslan), Sekkour, Zeh (65. Retterath), Keseroglu, Glowacz (65. Kato), Ibrahimaj (28. Micunovic), Möllering (65. Frisch), Quaas (65. Kameraj).

 - (Foto: SF Siegen)

(Foto: SF Siegen)

Zurück zur Übersicht