Home / News / SFS empfängt WSV im Traditionsduell

06. April

Schliessen

SFS empfängt WSV im Traditionsduell

Das zweite Heimspiel innerhalb von nur fünf Tagen steht für unsere Sportfreunde Siegen am Samstagnachmittag an. Um 14 Uh wird im Leimbachstadion das Traditionsduell gegen den Wuppertaler SV angepfiffen. Sportlich wird die Partie wieder eine echte Herausforderung für unser SFS-Team, denn der WSV spielt eine ganz starke Saison in der Regionalliga West. Das Team von Cheftrainer Thorsten Seibert will nach der deutlichen Niederlage gegen die Borussia aus Dortmund unter der Woche den Zuschauern am Samstag wieder eine engagierte Leistung bieten und diese möglichst mit Toren und Punkten belohnen.

Der Gegner ist, wie unsere Sportfreunde auch, in dieser Saison neu in der Regionalliga und spielt als Aufsteiger eine ganz starke Runde. Mit aktuell 40 Punkten steht die Mannschaft von Stefan Vollmerhausen auf dem achten Platz, zuletzt musste man sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaft Niederlagen einstecken. Bester Goalgetter der Wuppertaler ist Routinier Ercan Aydogmus, der jedoch mit einer Knieverletzung ausfällt und dessen Rückkehr auf den Fußballplatz laut eigener Aussage wohl nicht mehr möglich sein wird. Mit Daniel Grebe trifft unser SFS auf einen ehemaligen Sportfreunde-Spieler, der bei den Gästen im Mittelfeld aktiv ist.

Bauman fällt weiter aus

Personell hat sich beim SFS wenig getan, nach wie vor fallen mit Serkan Dalman, Haluk Arslan und Marco Beier die Langzeitverletzten aus, auch Til Bauman kann nach seiner Fußverletzung noch nicht eingesetzt werden. Erneut steht Trainer Seibert damit vor dem Problem, dass drei Innenverteidiger fehlen, gegen den BVB hatte die Rolle des zweiten zentralen Verteidigers neben Alban Sabah Mittelfeldspieler Marco Rente ausgefüllt, was auch gegen Wuppertal wohl die Lösung sein wird.

Zum Ausblick auf das Spiel sagte Cheftrainer Thorsten Seibert: "Ich denke, dass die Wuppertaler aufgrund der vorherigen Ergebnisse mit einer ähnlichen "Wut im Bauch" hier antreten werden, wie der BVB auch. Der WSV ist eine schwer zu bespielende Mannschaft, gegen die wir wohl in einem 4-4-2-System agieren werden. Wir hoffen auf eine gute Leistung, ich glaube, meiner Mannschaft kann man nicht vorwerfen, dass sie gegen Dortmund nicht gekämpft hat. Das ist auch das Mindeste, was wir am Samstag wieder zeigen wollen. Wir wollen auch versuchen, gegen den WSV wieder so oft vor das gegnerische Tor zu kommen wie gegen Bonn. Ein Punkt ist mindestens unser Ziel."

Spieltags-Angebot

Eine Hissfahne (150 x 100 cm, mit Gurtband inkl. Schlaufen und Karabinerhaken für Fahnenmast ohne Ausleger) mit dem Sportfreunde-Signet in rot gibt es zu diesem Heimspiel gegen den Wuppertaler SV als Sonderangebot im Fanshop auf der Dammkrone. Die Fahne gibt es dort während der Öffnungszeiten rund um das Spiel für aktuell 25,95 Euro (statt sonst 29,95 Euro) - nur solange der Vorrat reicht!

 

Wie bei jedem Heimspiel wird auch am Samstag wieder die bekannte "Magolves"-Linie fahren. Der Shuttle-Service vom Siegener Bahnhof fährt ca. ab 13:00 Uhr in regelmäßigem Rhythmus zum Leimbachstadion.

Achtung: Die Gästekassen sind bereits ab 12:30 Uhr geöffnet!

MATCH-FACTS

Sportfreunde Siegen - Wuppertaler SV
Samstag, 8. April 2017, 14 Uhr
Leimbachstadion, Siegen
Schiedsrichter Kevin Domnick

 - Szene aus dem Hinspiel: WSV- und SFS-Spieler belauern sich vor einer Ecke. (Foto: Schäfer)

Szene aus dem Hinspiel: WSV- und SFS-Spieler belauern sich vor einer Ecke. (Foto: Schäfer)

Zurück zur Übersicht