Home / News / Auftaktsieg beim Germanen-Cup - 5:1

15. Juli

Schliessen

Auftaktsieg beim Germanen-Cup - 5:1

Auch im sechsten Test der laufenden Vorbereitung, dem ersten Gruppenspiel des Germanen-Cups 2015, holte die neu formierte Sportfreunde Siegen-Mannschaft einen Sieg. Gegen die Zweitvertretung des TuS Erndtebrück gewann der SFS mit 5:1 (2:0).

Vor rund 500 Zuschauern auf dem Sportplatz Wüstefeld in Salchendorf begannen unsere Sportfreunde in einem System mit zwei Viererketten. Wieder vertraute Trainer Ottmar Griffel auf Til Bauman und Philipp Frisch auf der linken Seite, rechts begann Luca Valido vor Routinier Serkan Dalman. Die Innenverteidigung bildeten zum Start wie bereits in Hennef Marco Beier und Markus Haberkorn. Offensiv sollten Abdelhamid Sabiri und Adil Kouskous die Erndtebrücker beschäftigen, im zentralen Mittelfeld spielten Kapitän Mark Zeh und David Jäger.

Unsere Sportfreunde waren ab dem Anstoß die tonangebende Mannschaft und erspielten sich durch ordentliche Kombinationen ein Übergewicht. Kapital daraus schlagen konnte das Griffel-Team erstmals in der 14. Minute, als der agile Luca Valido im Strafraum einen Wittgensteiner Abwehrspieler verlud und mit dem linken Fuß zum 1:0 einnetzte. Mark Zeh erhöhte noch vor der Pause (40.) nach Flanke von Philipp Frisch auf 2:0. In der Defensive musste Keeper Daniel Duschner einige Male Flanken oder lange Bälle abfangen, Benjamin Thorbeck scheiterte bei der einzigen echten Gelegenheit am Außennetz.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie etwas ausgeglichener, die besseren Chancen hatte jedoch weiterhin der Oberligist aus Siegen. Immer mal wieder überzeugte die junge Mannschaft von Trainer Ottmar Griffel mit schönen Kombinationen. Dass die Truppe um Kapitän Mark Zeh durchaus hohes fußballerisches Potential hat, wurde an diesem Abend ebenfalls klar. Jakub Jarecki nutzte einen der vielen Spielzüge über die Außenbahnen zum 3:0, ehe Ahmad Ibrahim für den TuS Erndtebrück das 1:3 markierte.

Doch kurz vor dem Ende ließ dann SFS-Neuzugang Metin Kizil seine Torjägerqualitäten aufblitzen. Der eingewechselte, oberligaerfahrene Stürmer war zwei Mal optimal zur Stelle und verwertete gute Flanken zum 4:1 und 5:1. Zuvor hatten Jarecki (eine) und Haluk Arslan (zwei) hundertprozentige Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.

Am zweiten Tag, Donnerstag, trifft unser SFS um 18 Uhr im zweiten Gruppenspiel beim Germanen-Cup auf den Oberliga-Absteiger SG Betzdorf.

Zurück zur Übersicht