Home / News / Das Ziel: Zählbares in Sprockhövel

28. August

Schliessen

Das Ziel: Zählbares in Sprockhövel

Ohne Gegentor aber auch ohne selbst geschossenen Treffer fahren unsere Sportfreunde Siegen am Sonntag (15 Uhr) in der Oberliga Westfalen zur TSG Sprockhövel. Das Ziel: Etwas Zählbares mitnehmen!

Nach zwei Nullnummern zu Beginn der Oberliga-Saison soll es am Sonntag auf dem Kunstrasen des Baumhofs in Sprockhövel endlich klingeln - und das bitte auf der richtigen, also der Sprockhöveler Seite. Cheftrainer Ottmar Griffel würde sich ebenso über das erste SFS-Tor der Saison freuen wie die Spieler und natürlich die Fans. Apropos Fans: Zwei Busse werden sich wohl wieder zum Auswärtsspiel auf machen - und damit kommt die junge Mannschaft wieder in den Genuss und zu der Hilfe einer großartigen Unterstützung - wie schon in Rhynern.

Übrigens wie in Rhynern auch muss Griffel in Sachen Personal weiterhin auf drei Spieler verzichten: Til Bauman (Mittelfußbruch), David Jäger (Knie) und Marco Beier (Knochenprellung) fallen weiterhin aus. Ob Neuzugang Amir Tahiri spielberechtigt ist, entscheidet sich kurzfristig.

Die Gastgeber am Sonntagnachmittag sind mit zwei torreichen Spielen in die Saison gestartet. Nach einer klaren 1:4-Niederlage bei den jungen Bielefeldern holte sich die Mannschaft von Trainer Andrius Balaika die ersten drei Punkte mit einem ebenso deutlichen Sieg in Gütersloh (4:1). Das Team vom Baumhof hat - wie unsere Siegener auch - einen Umbruch hinter sich, die TSG hat einige Jugendliche aus der eigenen U19 hochgezogen. Bekannt dürfte vor allem der erfahrene Raoul Meister sein, der bei Sprockhövel die Kapitänsbinde trägt. 

"Wir dürfen sie nicht ins Rollen kommen lassen", warnt unser Trainer Ottmar Griffel vor dem Gegner, der schon in der vergangenen Saison zu einer der besten Kontermannschaften der Liga zählte. 

Hier findet Ihr einen Link zur Adresse des Stadions Im Baumhof (Google Maps).

Zurück zur Übersicht