Home / News / Die „Sportfreundinnen“ holen verdiente drei Punkte in Leverkusen

13. Oktober

Schliessen

Die „Sportfreundinnen“ holen verdiente drei Punkte in Leverkusen

Wie Trainerin Manuela Frettlöh nach der 2:0 Niederlagen am vergangenen Spieltag andeutete, holten ihre „Sportfreundinnen“ gegen die Zweitvertretung von Bayer Leverkusen mit einem verdienten 5:3 Sieg drei Punkte.

Auf dem siebten Tabellenplatz stehen die „Sportfreundinnen“ derzeit nach dem Sieg gegen Bayer Leverkusen. Doch zu Beginn der Partie sah es noch ganz anders aus. Denn in der siebten Spielminute brachte Jana Katharina Peter ihre Gegnerin mit unfairen Mitteln im Elfmeterraum zu Fall - den anschließenden Strafstoß verwandelte Nicole Günther zur 1:0 Führung für Leverkusen.

Doch nach einem tollen Querpass an der Grundlinie von Luisa Martin vollendete die mitgelaufene Janina Röder eiskalt zum 1:1 und brachte die Sportfreundinnen“ unverzüglich zurück in die Partie. Zuvor hatte Luisa Martin den Ausgleich selber auf dem Fuß, als sie nach Zuspiel von Aileen Trottner aus drei Metern nur den Pfosten traf. 

Bis zur Halbzeit waren die „Sportfreundinnen“ nun deutlich spielbestimmender, doch ein weiteres Tor wollte zunächst nicht fallen. Somit gingen beide Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden in die Kabine.

Den deutlich besseren Start nach dem Halbzeittee erwischten wieder die Leverkusener, als sie nach einem Konter von Josipa Bakanovic in der 54. Minute mit 2:1 ein Führung gingen.   Doch Siegen erhöhte in der Folge den Druck und kam durch Luisa Martin in der 63. Minute abermals zu einer guten Chance. Nur fünf Minuten später klingelte es dann aber im Kasten der Gastgeber. Zunächst war es Siegens Denise Käsler, die die gegnerische Torhüterin auf die Probe stellte, den Abpraller nutzte Verena Lehnen zum 2:2 Ausgleich.

Mit einem sehenswerten Freistoß der Marke „unter die Latte und in den Winkel“ aus 35 Metern konnte zudem Laura Pfeifer auf das zwischenzeitliche 3:2 für Siegen erhöhen. Und wieder wurden die „Sportfreundinnen“ spielbestimmend. Die kurz zuvor erst eingewechselte Verena Lehnen vollstreckte in der 87. Minute nach Zuspiel von Außen aus drei Metern mühelos zum 4:2 und erhöhte nur zwei Minuten später sogar auf das 5:2 für die „Sportfreundinnen“. Dabei blieb der Anschlusstreffer der Leverkusenerinnen durch Mirjeta Hoxhaj in der letzten Spielminute quasi nur noch Nebensache. 

„Wir haben den Sieg auf jeden Fall verdient, auch wenn wir uns das Leben wieder selber schwer gemacht haben. Immer und immer wieder die Chancenverwertung, aber daran werden wir weiter arbeiten. Insgesamt haben meine Mädels eine gute Moral bewiesen. Aus einer guter Abwehr heraus haben wir clever agiert und im offensiven Bereich sehr gute Akzente gesetzt. Wenn wir so gegen Solingen auftreten, bin ich zuversichtlich“, so Trainerin Manuela Frettlöh nach der Partie. 

Sportfreunde Siegen: Nadine Dilthey, Jana Katharina Peter, Jana Lena Kucharske, Aileen Trottner, Denise Käsler (60. Min Zehra Barutcu), Luisa Martin (65. Min Verena Lehnen) Lea-Sophie Nicolai (60. Min Lotta Fernholz), Franziska Weller, Sabrina Schneider, Janina Röder, Laura Pfeifer

Zurück zur Übersicht