Home / News / Dritter Streich: SFS auf Platz 4

09. März

Schliessen

Dritter Streich: SFS auf Platz 4

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel nach der Winterpause haben sich unsere Sportfreunde Siegen auf den vierten Tabellenplatz vorgeschoben. Das 1:0 (0:0) gegen den ASC Dortmund, ein Nachholspiel des 13. Spieltags, sorgte für einen perfekten Start ins Fußballjahr 2016. Am Mittwochabend setzten sich die Siegener vor 943 Zuschauern im Leimbachstadion gegen die von Daniel Rios trainierten Dortmunder durch - und zwar verdient.

Mühsamer Start

Dabei war die erste Halbzeit nicht unbedingt ein fußballerischer Leckerbissen, zumindest in der Anfangsphase waren echte Torchancen Mangelware. Beim SFS hatte Cheftrainer Ottmar Griffel Änderungen in der Startelf im Gegensatz zu Bielefeld vorgenommen. Für Abdelhamid Sabiri, der nach wie vor nach einem Infekt noch angeschlagen ist, begann Jakub Jarecki, er spielte auf der rechten Seite im 4-4-2, während in der vordersten Reihe Julian Jakobs und Haluk Arslan für Torgefahr sorgen sollten. Der ASC Dortmund, normalerweise wie die Siegener auch eine gute Kontermannschaft, versuchte, auf dem tiefen Rasen das Spiel zu machen, baute mit einer Dreierkette auf und zog sich bei Siegener Ballbesitz auf eine Fünfer-Kette zurück. Der SFS lauerte auf Konterchancen und hätte in der 26. Minute aus dem Nichts in Führung gehen können. Jakobs schickte Manuel Konaté auf die Reise und der Rechtsverteidiger hätte nur noch auf Haluk Arslan ablegen müssen, doch der Ball versprang.

Knapp zehn Minuten später schloss Jakobs selbst nach einer schönen Kombination über Zeh, Frisch und Jarecki ab, das Leder ging um Zentimeter am linken Torpfosten vorbei. Die Heimmannschaft hatte das klare Chancenplus, die Gäste vom ASC waren lediglich durch einen direkten Freistoß von Kevin Brümmer nahe an das Tor von Dominik Poremba gekommen, der Schuss ging jedoch daneben.

Arslan mit Durchsetzungswillen

Quasi als Doublette zum Heimspiel gegen die Arminia aus Bielefeld im Sommer sorgte Stürmer Haluk Arslan kurz nach der Pause für das goldene Tor. Til Bauman schlug einen Ball aus der eigenen Hälfte nach vorne, Arslan erlief ihn und ging auf das Gehäuse der Dortmunder zu. Auch von Zerren und Reißen ließ er sich nicht aufhalten, am Ende schob der Linksfuß den Ball clever zum 1:0 ein.

In der Folge öffnete der ASC Dortmund mehr, drängte nach vorne und wollte den Ausgleich. Doch die einzige Möglichkeit blieb ein Kopfball von Braja, den Poremba im SFS-Tor klasse parierte. Den knappen aber aufgrund der deutlich klareren Torraumszenen verdienten Heimsieg brachte die Griffel-Elf dann über die Zeit und tütete die Punkte 7,8 und 9 im Jahr 2016 ein.

Spieldaten

SF Siegen – ASC Dortmund 1:0 (0:0)
SF Siegen:
Poremba, Komenda, Bauman, Beier, Konate (90.Rente), Zeh, Jost- Frisch, Jakobs, Jarecki (73.Dalman), Arslan (83.Sabiri).
ASC Dortmund: Tiszai, Heinze, Cala, Halim, Denizci (63.Kemler), Kurgan (75.Ricke), Stein, Werner (63.Dzaferoski), Braja, Brümmer, Seifert.
Tor: 1:0 Arslan (52.).
Zuschauer: 943.
Schiedsrichter: Thorben Siewer.

 - Marco Komenda kommt hier vor seinem Dortmunder Gegenspieler an den Ball. (Foto: CST medien)

Marco Komenda kommt hier vor seinem Dortmunder Gegenspieler an den Ball. (Foto: CST medien)

Zurück zur Übersicht