Home / News / Heimpremiere für die Jungen Wilden

21. August

Schliessen

Heimpremiere für die Jungen Wilden

Das Warten auf Fußball im Leimbachstadion im Sommer 2015 hat ein Ende. Am Sonntag um 15 Uhr empfangen unsere Sportfreunde Siegen zum zweiten Spieltag der Oberliga Westfalen den SuS Neuenkirchen.

Nach einer langen Vorbereitung, einem Sieg im Westfalenpokal und einem Punkt zum Saisonauftakt auswärts in Rhynern wartet nun der erste Auftritt vor heimischem Publikum im Leimbachstadion auf die runderneuerte, junge Sportfreunde-Mannschaft. Auch für Cheftrainer Ottmar Griffel und Co-Trainer Alexander Voigt wird es der erste Liga-Einsatz am Rand des Naturrasens in Siegen sein. Für unseren SFS geht es nicht nur um das Ziel, den Münsterländern drei Punkte abzunehmen – sondern auch darum, sich weiter auf dem Weg zu bewegen, der seit der Vorbereitung eingeschlagen wurde: Eine sympathisch, erfrischend und leidenschaftlich auftretende junge Mannschaft, die den Funken auf die hoffentlich gut besetzten Ränge im Leimbachtal überspringen lässt.

SFS personell angeschlagen

Dass das nicht von allein passiert, weiß Griffel nur zu gut: „Die Mannschaft muss die taktischen Vorgaben umsetzen, dazu müssen wir sehr diszipliniert und ruhig an das Spiel herangehen – es nützt nichts, wenn wir die Partie in den ersten 15 Minuten entscheiden wollen und in das offene Messer laufen“, gibt der A-Lizenz-Inhaber die Marschroute vor. Personell gehen unsere Siegener durchaus angeschlagen in das Duell: Til Bauman fällt mit Mittelfußbruch aus, David Jäger kann aufgrund einer Knieverletzung nicht auflaufen. Auch Metin Kizil, Markus Haberkorn und Marco Beier sind noch angeschlagen – wer von den Dreien dabei sein kann, entscheidet sich wohl erst kurzfristig.

Das Team aus Neuenkirchen spielt seit 2012 in der Oberliga Westfalen und belegte in der vergangenen Spielzeit den 15. Tabellenplatz. Bei den Münsterländern spielt seit dieser Saison auch unser Ex-Spieler Malte Nieweler. Der Stürmer war in der vergangenen Saison noch von Viktoria Köln an unsere Sportfreunde ausgeliehen, nun ging er zu dem Verein, bei dem er in der Jugend bereits einmal spielte. Bereits im ersten Spiel stach Nieweler als Torjäger zu: Beim klaren 3:1-Sieg gegen den FC Gütersloh erzielte unser Ex-Angreifer zwei Tore. Den dritten Treffer steuerte Neuenkirchens Felix Fuchs bei.

Zurück zur Übersicht