Home / News / Jugendwochenende: U19 derzeit nicht aufzuhalten

29. November

Schliessen

Jugendwochenende: U19 derzeit nicht aufzuhalten

U19: Ungefährdeter Auswärtssieg in Waltrop

Nach dem Kreispokal-Sieg (1:0 über den SV Setzen) machte die Elf von Dirk Spornhauer weiter, wo sie aufgehört hatte – mit erfrischendem Offensivfußball kamen unsere jungen Sportfreunde zu einem nie gefährdeten 5:0 (3:0)-Erfolg in der Fremde beim VfB Waltrop. Den Torreigen eröffnet hatte Gilles Nigel Kühler nach 34 Zeigerumdrehungen via Strafstoß. Nur fünf Minuten später konnte Luigi Valido auf 2:0 für unsere Rot-Weißen stellen (39.), ehe erneut Kühler kurz vor der Pause die Partie vorzeitig entschied (44.). Nach dem Seitenwechsel spielte unsere U19 weiter munter nach vorne, so dass Valido noch zu seinem Doppelpack kam (58.). Den Schlusspunkt schließlich setzte Jannick Krämer rund zwanzig Minuten vor dem Spielende (69.).

Siegen: Litschel, Germann, Zmitko (75. Ucak), Kühler, Varli (58. Eleuch), Valido (62. Birkner), Bogusz, Giapavlos, Krämer, Filipzik, Laufer (63. Stühn).

Tore: 0:1 Kühler (34., FE), 0:2 Valido (39.), 0:3 Kühler (44.), 0:4 Valido (58.), 0:5 Krämer (69.)

U17: Neumann-Elf verspielt Führung und Punkte

Die Sprösslinge von Peter Neumann, sie sind derzeit nicht zu beneiden. Konnte die Niederlage in Paderborn durch den Kreispokal-Sieg (4:2 gegen die JSG SV Gosenbach-TSV Siegen) wett gemacht werden, folgte in der Liga eine äußerst bittere Heimniederlage gegen den SC Verl. Beim 2:3 (0:0) sah dabei zunächst alles danach aus, als würden unsere Rot-Weißen den ersten „Dreier“ der Saison einfahren können; Elmin Heric kurz nach der Pause und Louis Häner (61.) sorgten für einen komfortablen zwei-Tore-Vorsprung. Doch genügten Verls Noah Dalmis im Anschluss gerade einmal 13 Minuten, um das Spiel mit seinem Hattrick zu drehen und für seine Farben zu entscheiden.

Siegen: Boller, Uvira, Buchen, Dema, Heric (61. Füllengraben), Häner, Hatzfeld, Schmitt, Kraus, Stühn (53. Ruezgar), Stöver.

Tore: 1:0 Heric (43.), 2:0 Häner (61.), 2:1 Dalmis (66.), 2:2 Dalmis (71.), 2:3 Dalmis (79.)

U16: Keine Punkte in Sprockhövel

Ebenfalls auf den ersten Sieg warten muss weiterhin unsere U16 um die Coaches Serdar Adiller und Hakan Sagir. Beim 0:4 (0:2) bei der TSG Sprockhövel blieben unsere Rot-Weißen hinter den Erwartungen zurück und kassierten den nächsten Rückschlag. Sedat Bozkurt (27.) und Jonas Seitz (39.) stellten vor dem Seitenwechsel auf 2:0, nach dem Seitenwechsel konnten sich noch Dusan Nilovic (58.) und Melvin Najdanovic (71.) in die Torschützenliste eintragen.

Siegen: Linker, Topatan, Stahl (66. Klosa), Wienold, Atwi, Eierdanz, Rizvic (47. Uzun), Curri (47. Logo), Jeschke, Hombach, Bätzgen (62. Selter).

Tore: 1:0 Bozkurt (27.), 2:0 Seitz (39.), 3:0 Nilovic (58.), 4:0 Najdanovic (71.)

U15: Marl-Hüls stoppt die Serie

Nachdem auch unsere U15 den Kreispokal gewinnen konnte (5:2 gegen den TSV Weißtal) und zuletzt auf eine Serie von wettbewerbsübergreifend sieben Spielen ohne Niederlage kam, setzte es in Marl-Hüls eine unerwartet hohe 0:4 (0:2)-Niederlage für die Elf von Markus Meier. Nach dem 0:1 durch Batuhan Bayram war Coach Markus Meier gleich zweifach gezwungen, vor dem Seitenwechsel personell zu reagieren; quasi mit dem Pausenpfiff, zur oft zitierten psychologisch ungünstigsten Zeit, stellten die Hausherren das Ergebnis durch Julian Scharf noch auf 2:0. Auch in den zweiten 35 Minuten konnten unsere Rot-Weißen dem Spiel nicht mehr ihren Stempel aufdrücken, sondern kassierten stattdessen noch die Treffer zum 0:3 durch Luca Sosnowski (59.) und erneut Julian Scharf (65.) zum 0:4-Endstand.

Siegen: Schwan, Schlechtinger (23. Uebach). Laufer, Marques Fernandes, El-Faouzi (64. Botzon), Wölfl (35. Balling), Pischel, Schuster, Sabanaj, Beitzel (64. Dalmann), Mohamed.

Tore: 1:0 Bayram (9.), 2:0 Scharf (35.), 3:0 Sosnowski (59.), 4:0 Scharf (65.)

 - Torjäger Gilles Kühler im Zweikampf gegen den VfB Waltrop (Foto: M. Latsch).

Torjäger Gilles Kühler im Zweikampf gegen den VfB Waltrop (Foto: M. Latsch).

Zurück zur Übersicht