Home / News / Jugendwochenende: U19 historisch-furios, U17 holt ersten Dreier

14. März

Schliessen

Jugendwochenende: U19 historisch-furios, U17 holt ersten Dreier

U19: Drei Hände voll in Hüls

Unsere U19 ist weiterhin nicht aufzuhalten! Das Gastspiel bei der Jugend des VfB Hüls geriet dabei zur historisch anmutenden Begegnung: Mit sage und schreibe 15:0 (3:0) (!) fegte die rot-weiße Lawine in der zweiten Halbzeit über Hüls und ließ keinen Halm auf dem anderen. Den Torreigen eröffnet hatte Jannick Krämer (14.), Benedikt Brusch per Doppelpack sorgte für die beruhigende 3:0-Pausenführung beim aktuellen Schlusslicht der Landesliga Staffel 2. Was die Mannen um Trainer Dirk Spornhauer jedoch nach dem Pausentee abfeuerten, sucht seinesgleichen! Zwölf Tore in 45 Minuten notierten die Statistiker am Ende, und zwei Spieler waren an diesem denkwürdigen Tag besonders torhungrig: Jannick Krämer und Benedikt Brusch! Beide legten noch jeweils drei (Brusch) bzw. zwei Tore (Krämer) nach, wechselten sich beinahe im Minutentakt ab und schienen nicht zu bremsen. Und es blieb der Tag der „Mehrfachtäter“ – Jakub Bogusz und Denis Braha mit jeweils drei Treffern verwandelten das Spielfeld in eine rot-weiße Partymeile. Ebenfalls in die Torschützenliste eintragen konnte sich Luigi Valido, dem der zwischenzeitliche Treffer zum 10:0 gelang. Mit diesem Sieg, dem „Shift-Tasten-Klemmer“ unter den Ausrufezeichen, übernimmt die Spornhauer-Elf zudem die Tabellenführung!

Siegen: Litschel, Germann (65. Pfaffenrot), Zmitko (35. Bogusz), Varli, Valido, Brusch (80. Nieder), Ucak (66. Braha), Giapavlos, Krämer, Birkner, Laufer.

Tore: 0:1 Krämer (14.), 0:2 Brusch (34.), 0:3 Brusch (40.), 0:4 Brusch (46.), 0:5 Krämer 49.), 0:6 Brusch (56.), 0:7 Krämer (58.), 0:8 Brusch (60.), 0:9 Bogusz (63.), 0:10 Valido (67.), 0:11 Braha (68.), 0:12 Braha (73.), 0:13 Bogusz (76.), 0:14 Bogusz (85.), 0:15 Braha (90.)

U17: Sieg über Rödinghausen

Und auch von unserer U17 gab es vergangenes Wochenende durchweg positive Nachrichten! Beim 4:1 (2:1) gegen den SV Rödinghausen gelang es der Mannschaft um Marco Flemming nicht nur, wieder einen Rückstand aufzuholen und Moral zu beweisen. Es ist der erste „Dreier“ der laufenden Westfalenliga-Saison, der gleichzeitig für einen kleinen Sprung in der Tabelle auf den elften Rang sorgt. Nach dem frühen Rückstand durch Omar Klos (15.) ließ sich unsere U17 nicht beirren und kam durch einen Doppelpack von Elmin Heric (22./37.) zur nicht unverdienten Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Flemming-Schützlinge konzentriert und konnten via Berkan Koc nachlegen (55.), ehe erneut Heric mit seinem dritten Treffer endgültig den Deckel auf die Partie setzte (64.).

Siegen: Boller, Uvira, Buchen, Heric, Häner, Schneider, Hatzfeld, Schmitt, Koc, Ruezgar (70. Doernbach), Stöver.

Tore: 0:1 Klos (15.), 1:1 Heric (22.), 2:1 Heric (37.), 3:1 Koc (55.), 4:1 Heric (64.)

U16: Späte Niederlage in Erkenschwick

Nach dem tollen Ausrufezeichen unserer U16 vergangene Woche gegen Stadtlohn (3:3) sollte es diesmal nicht ganz reichen für die Schützlinge vom Trainer-Team Adiller/Sagir. In einer zerfahrenen und ereignisarmen Partie war es bezeichnenderweise ein Strafstoß-Treffer eine Minute vor dem Spielende, der die Niederlage unserer rot-weißen beim Auswärtsauftritt bei der SpVgg Erkenschwick besiegelte.

Siegen: Linker, Selter (38. Mohamed), Atwi, Rizvic, Wienold, Logo, Jeschke, Klosa, Curri (63. Strotmann), Bätzgen, Topatan.

Tore: 1:0 Fleck (79., FE)

U15: In Wattenscheid nachgelegt

Nach dem eindrucksvollen 6:0-Heimerfolg über die SpVgg Vreden ist es unserer U15 gelungen, mit dem 2:1 (2:1)-Sieg bei der SG Wattenscheid 09 nachzulegen und Rang 4 in der Landesliga Staffel 2 weiter zu festigen. Anton Uebach (19.) und Moritz Filipzik (21.) sorgten mit einem Doppelschlag frühzeitig für den komfortablen zwei-Tore-Vorsprung; Alexander Rhein konnte jedoch kurz vor der Pause verkürzen und seine Farben im Spiel halten (34.) – die zweite Hälfte sollte somit spannend bleiben, jedoch kein weiterer Treffer mehr fallen.

Siegen: Pirsljin, Beitzel, Pischel, Balling, Schuster (60. Schröter), Uebach, El-Faouzi, Laufer, Filipzik, Dalmann (60. Sabanaj), Mohamed (68. Wölfl).

Tore: 0:1 Uebach (19.), 0:2 Filipzik (21.), 1:2 Rhein (34.)

Zurück zur Übersicht