Home / News / Jugendwochenende: U19 weiter torfreudig

19. September

Schliessen

Jugendwochenende: U19 weiter torfreudig

U19: Überzeugender Erfolg in Ennepetal

Eine Woche nach dem Kantersieg gegen Hüls (10:0) zeigte sich die Spornhauer-Elf am dritten Spieltag der Landesliga erneut torhungrig: Gegen die quasi-Nachbarn des TuS Ennepetal setzte sich unsere U19 am Ende mühelos mit 5:0 (3:0) durch. Bereits nach sechs Zeigerumdrehungen brachte Jan Germann seine Farben in Front, Louis Zmitko (22,) und Gilles Nigel Kühler (35.) sorgten für den beruhigenden Drei-Tore-Vorsprung zur Pause. Ein Platzverweis für die Gastgeber kurz nach Wiederbeginn (52.) spielte der Spornhauer-Elf für den zweiten Durchgang in die Karten; so gelangen unseren Sportfreunden nach mehreren Wechseln noch zwei weitere Treffer durch Alan Daniel Krause (78.) und erneut Gilles Nigel Kühler (80., FE) zum verdienten 5:0-Auswärtserfolg.

Siegen: Lischel, Germann, Zmitko (70. Birkner), Kühler (83. Ucak), Varli, Valido (76. Stühn), Bogusz (68. Krause), Giapavlos, Krämer, Filipzik, Laufer.Tore: 0:1 Germann (6.), 0:2 Zmitko (22.), 0:3 Kühler (35.), 0:4 Krause (78.), 0:5 Kühler (80., FE)

U17: VfL Bochum eine Nummer zu groß

Das hatten sich Peter Neumann und seine U17-Mannen sicher anders vorgestellt: Nach einer passablen ersten Hälfte musste sich unsere B-Jugend dem Nachwuchs des VfL Bochum deutlich mit 2:6 (0:1) geschlagen geben. Nachdem die Gäste bereits nach zehn Minuten wechseln mussten, war es ausgerechnet ein zugesprochener Elfmeter, der die Gäste in Führung brachte (34.). Zu Beginn der zweiten 40 Minuten zeigten die Gäste vornweg ihre spielerischen Fähigkeiten und stellten binnen vier Minuten auf 0:4. Tom Luis Siewer mit dem direkten Gegenzug und Nicolas Buchen nach rund einer Stunde ließen noch einmal etwas Hoffnung aufkeimen, letztendlich war die individuelle Überlegenheit der Gäste an diesem Tag jedoch zu hoch, das halbe Dutzend nach 80 Minuten voll."Die Moral und der Einsatz haben trotz des 2:6 gestimmt, jedoch ist das Ergebnis enttäuschend und sechs Gegentreffer sind einfach zu viel", resümierte Trainer Peter Neumann.

Siegen: Boller, Uvira (55. Bleeser), Buchen, Schmitt (57. Stühn), Dema (65. Häner), Heric, Siewer (72. Schneider), Hatzfeld, Koc, Kraus, Stöver.Tore: 0:1 Mucic (34., FE), 0:2 West (48.), 0:3 Mucic (49.), 0:4 Mucic (51.), 1:4 Siewer (52.), 2:4 Buchen (60.), 2:5 Schmidt (63.), 2:6 Klaas (70.)

U16: Gute erste Hälfte genügt nicht gegen Hombruch

Trotz einer knappen 1:0-Pausenführung ist es der Mannschaft von Serdar Adiller und Hakan Sagir beim 1:3 gegen den Hombrucher SV einen Punkt ins Leimbachtal zu entführen. Rund eine Stunde lang hatte es gut ausgesehen für den angepeilten Punktgewinn, dann jedoch benötigten die Hausherren nur drei Minuten, um den Rückstand – Fabian Eierdanz hatte unsere U16 nach elf Minuten in Front gebracht – zu egalisieren und das Spiel zu drehen. Hombruch legte kurz vor dem Ende noch das dritte Tor nach und handelte sich quasi mit dem Abpfiff noch einen Platzverweis ein, der ohne Folgen bleiben sollte.

Siegen: Linker, Topatan, Wienold, Atwi, Eierdanz (65. Rizvic), Uzun, Selter, Jeschke, Klosa (71. Stahl), Curri (55. Hafner), Hombach.Tore: 0:1 Eierdanz (11.), 1:1 Hahn (61.), 2:1 Mitrovic (63.), 3:1 Selmanaj (71.)

U15: Dämpfer in Waltrop

Nach den ersten beiden überzeugenden Auftritten der noch jungen Saison ließ unsere U15 am dritten Spieltag in der Partie gegen den VfB Waltrop die ersten Federn und kassierte mit dem 0:1 (0:1) die erste Niederlage. Das Tor des Tages erzielte Emirhan Catakli per Strafstoß (13.).

Siegen: Pirsljin, Laufer, Pischel, Beitzel, Schlechtinger (59. Filipzik), Balling, Selter (64. Schröter), Mohamed, Dalmann (35. Uebach), El-Faouzi, Sabanaj.Tore: 1:0 Catakli (13., FE)

 - U19-Kicker Louis Zmitko im Auswärtsspiel in Ennepetal. (Foto: M. Latsch)

U19-Kicker Louis Zmitko im Auswärtsspiel in Ennepetal. (Foto: M. Latsch)

Zurück zur Übersicht