Home / News / Manuel Klon verlässt SFS Richtung Bremen

01. November

Schliessen

Manuel Klon verlässt SFS Richtung Bremen

Torwarttrainer Manuel Klon wird ab dem 1. November nicht mehr für Sportfreunde Siegen tätig sein. Der 27jährige hat ein Angebot des Profivereins SV Werder Bremen angenommen.

Klon, der seit dem 23. Juni 2014 bei unseren Sportfreunden als Trainer für die Torhüter Dominik Poremba, Daniel Duschner und Christoph Thies zuständig war, wird bei den Grün-Weißen Torwarttrainer der U23 und außerdem stark in das Nachwuchsleistungszentrum eingebunden sein, so vermeldet es Werder auf seiner Webseite.

"Ich hatte in Siegen eine tolle Zeit, in der ich sehr viel mitnehmen durfte. Die Arbeit im Team auf und neben dem Platz war eine lehrreiche Zeit für mich. Ich bin sehr froh, dass die Sportfreunde mir dies ermöglicht haben und ich nun in Bremen den nächsten Schritt machen kann. Eine tolle Herausforderung, die ich mit tollen Erinnerungen an das Leimbachtal angehe", so Manuel Klon.

"Uns ist natürlich immer bewusst gewesen, dass Manuel ein Top-Mann seines Faches ist, deshalb haben wir ihn ja geholt. Es ist eine große Chance für ihn, wenn ein Proficlub mit den Strukturen wie Werder anklopft und dass er diese Entscheidung getroffen hat, ist absolut verständlich. Nichtsdestotrotz werden wir ihn und seine hervorragende Arbeit im Team vermissen, wünschen ihm aber natürlich alles Gute und viel Erfolg. Ersatz haben wir noch keinen, die Suche läuft aber bereits und wir hoffen, sie zeitnah abschließen zu können", sagte SFS-Team-Manager Daniel Schäfer.

Zurück zur Übersicht