Home / News / Mitglieder werben Mitglieder: Mitglied werben, Fanshirt absahnen!

14. November

Schliessen

Mitglieder werben Mitglieder: Mitglied werben, Fanshirt absahnen!

Ihr fragt Euch, wie Ihr unseren Verein – gerade auch in der aktuellen Situation – unterstützen könnt? Ihr möchtet etwas verändern? Fanartikel und Dauerkarten zu günstigeren Konditionen erwerben?

Dann werdet doch einfach Mitglied bei unseren Sportfreunden! Noch besser: Lasst Euch doch von einem bereits vorhandenen Mitglied im Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis werben, denn dann profitiert Ihr beide davon: Das werbende und geworbene Mitglied erhält je eins von unseren neuen schwarzen Fanshirts geschenkt.

Wie das geht?

Füllt einfach das Mitglieder werben Mitglieder-Formular aus und sendet es per Mail (info@sportfreunde-siegen.de), Post (Leimbachstraße 230, 57074 Siegen) oder Fax (0271 2501020) an unsere Geschäftsstelle.

Vorteile der Mitgliedschaft

Neben dem stylischen T-Shirt erhalten Mitglieder zur Begrüßung einen Gutschein für eine Freikarte Stehplatz für ein Heimspiel unserer jungen Wilden im Leimbachstadion. Darüber hinaus bekommen alle Mitglieder 10 % Rabatt auf Fanartikel, Dauerkarten zu vergünstigten Konditionen und ab 18 Jahren sind sie außerdem bei Wahlen auf der Jahreshauptversammlung stimmberechtigt.

Das kostet die Mitgliedschaft

Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren, Schüler, Studenten und Azubis beträgt der jährliche Preis für eine Mitgliedschaft 72,- €, Erwachsene zahlen 96,- € und eine Familienmitgliedschaft kostet 144,- €. Der Mitgliedsbeitrag kann wahlweise halbjährlich oder jährlich entrichtet werden.

Also, auf geht’s, die Fanshirts warten bereits auf Euch!

P.S.: Wer keinen Werber findet, darf selbstverständlich trotzdem gerne Mitglied werden. Benutzt dafür einfach die Beitrittserklärung.

Tipp: Das T-Shirt kann auch einzeln im Fanshop für 18,99 € (Erwachsenengrößen) und 14,99 € (Kindergrößen) erworben werden. Mitglieder profitieren von einem Rabatt in Höhe von 10 %.

 - Foto: Sascha Hüttenhain

Foto: Sascha Hüttenhain

Zurück zur Übersicht