Home / News / Moral mit einem Punkt belohnt

16. Oktober

Schliessen

Moral mit einem Punkt belohnt

Nach einem aufreibenden, umkämpften Spiel am Flinger Broich sind unsere Sportfreunde Siegen mit einem Punkt aus Düsseldorf zurückgekehrt. Gegen die U23 der Fortuna hieß es am Ende 2:2 (1:0). Zwei Mal gaben dabei unsere Neuen Freunde die Antwort auf einen Rückstand, so dass die Reaktionen nach der Partie gemischt waren und nicht ausschließlich negativ.

Wieder schwacher Start in die Partie

Keine Frage: Ein Sieg hatte es sein sollen in diesem Kellerduell gegen die zweite Mannschaft der Landeshauptstädter, das hatte sich die Sportfreunde-Elf vor dem Auftritt jedenfalls vorgenommen. Zu sehen war davon in Halbzeit eins nicht unbedingt etwas. "Man muss sagen, dass wir wieder keine gute erste Hälfte gespielt haben, das war im Vergleich zum Spiel gegen Rödinghausen keine Steigerung", stellte Cheftrainer Thorsten Seibert fest. Offensivaktionen waren im Spiel des SFS quasi Mangelware, eine echte Torchance war bis auf einen Schuss von Mittelstürmer Benedikt Zahn ans Außennetz (12.) nicht zu notieren. Die Fortuna hatte zwar deutlich mehr Ballbesitz, kam aber aus dem Spiel auch nicht unbedingt zu vielen Hundertprozentigen - zwei Mal prüften Fernschüsse der Düsseldorfer SFS-Keeper Poremba. In der 34. Minute war es dann aber doch so weit: Nach einer Ecke kam im Zentrum am Sechzehner der ehemalige SFS-Jugendspieler Hendrik Lohmar an den Ball und sein Schuss fand durch mehrere Beine den Weg in die Maschen.

Drei Tore in Hälfte zwei

Nach dem Seitenwechsel ging es ähnlich weiter: Düsseldorf hatte mehr Spielanteile, kam immer wieder durch den brandgefährlichen Emmanuel Iyoha (er war wie Duman und Ritter aus dem Profikader der Fortuna dabei) vor das Siegener Tor. Der nächste Treffer fiel jedoch für die in blau spielenden Siegerländer: Nach einem guten Angriff konnte Düsseldorf die Hereingabe von Jakobs nur zur Ecke klären - diese dann folgende Standardsituation nutzte Innenverteidiger Til Bauman, um aus wenigen Metern einzuköpfen - das 1:1.

Was folgte, ist fast unerklärlich. Wie schon einige Male zuvor zog ein eigener Treffer fast unmittelbar ein weiteres Gegentor für unsere Sportfreunde nach sich. "Das kann man nicht verstehen, wir wissen selber nicht, warum das so ist. Wir sprechen es in der Kabine extra an und dann passiert es wieder, diesmal hat es vier Minuten gedauert. Wir haben absolut keine Ahnung, woran das liegt", versuchte Til Bauman kopfschüttelnd eine Antwort auf die Frage zu finden. Iyoha war es, der für die U23 der Fortuna aus elf Metern unhaltbar für Poremba einnetzte, Lippold hatte die stramme Vorlage von außen gegeben. Doch immerhin: Unser SFS gab nicht auf, spielte weiter nach vorne, versuchte, die Offensivspieler in Szene zu setzen und schaffte das sechs Minuten vor dem Ende: Benedikt Zahn gewann das Kopfballduell im Mittelfeld, der Ball kam an die Strafraumgrenze zu Julian Jakobs und der schlenzt das Leder klasse halbhoch in die lange Ecke. "Was man sagen muss ist, dass wir wieder nicht aufgegeben haben. Die Moral ist einfach intakt, auch, wenn die Ergebnisse nicht so sind, wie wir das selber gerne hätten. Aber in der Truppe stimmt es, wir sind zwei Mal wieder zurückgekommen", so Jakobs nach dem Spiel.

MATCH-FACTS

Fortuna Düsseldorf U23 - Sportfreunde Siegen 2:2 (1:0)
Düsseldorf: vom Steeg – Lippold, Goralski, Weiler, Weber – Duman (74. Akca), Naciri, Lohmar – Iyoha, Alici, Ritter (67. Bonga).
Siegen: Poremba – Rente, Hoff, Dalman, Bauman, Kurt (56. Beier) – Nebi (90.+2 Valido), Jost (63. Zeller), Zeh, Jakobs – Zahn.
Tore: 1:0 Hendrik Lohmar (34.), 1:1 Til Bauman (71.), 2:1 Emmanuel Iyoha (76.), 2:2 Julian Jakobs (84.)
Schiedsrichter: Max Krämer
Zuschauer: 230

 

 - Das 1:1 durch Bauman, der hier höher steigt als die Fortuna-Abwehr und den Ball ins Tor drückt. (Foto: Schäfer)

Das 1:1 durch Bauman, der hier höher steigt als die Fortuna-Abwehr und den Ball ins Tor drückt. (Foto: Schäfer)

Zurück zur Übersicht