Home / News / Nach 2:0-Sieg: SFS gewinnt Germanen-Cup

19. Juli

Schliessen

Nach 2:0-Sieg: SFS gewinnt Germanen-Cup

Unsere Sportfreunde Siegen haben den Titel des 17. Germanen-Cups gewonnen! Im Finale setzte sich das Team von Ottmar Griffel in Salchendorf gegen den 1.FC Kaan-Marienborn durch.

Nach den zwei Halbzeiten á 35 Minuten (die Spielzeit wurde in den Finalspielen reduziert) gewann unser SFS gegen die Käner im Stadtderby mit 2:0, nach der ersten Hälfte hatte es 0:0 gestanden. Die von Ex-Profi Thorsten Nehrbauer trainierten Käner präsentierten sich dabei als durchaus zäher Gegner und forderten unseren Sportfreunden besonders vor der Halbzeit alles ab. Mehrere Standardsituationen hintereinander sorgten für Torgelegenheiten für den in blau spielenden Verbandsligisten - doch bei der klarsten Gelegenheit von Patrick Diehl (15. Minute) war Dominik Poremba im Siegener Tor auf dem Posten.

Auf Seiten unseres SFS hatte Adil Kouskous die beste Gelegenheit - der als Spitze aufgebotene Neuzugang schoss in der 20. Minute nur knapp am oberen rechten Toreck vorbei. Weitere Chancen ergaben sich aus dem Spiel heraus vor der Pause nicht - auch, weil im Zentrum unserer Sportfreunde Kapitän Mark Zeh und Philipp Frisch auf den Sechserpositionen den Gegner nicht zur Entfaltung kommen ließen.

Nach dem Seitenwechsel übernahmen mehr und mehr unsere jungen Sportfreunde das Heft des Handelns und verlagerten nun schneller und oft über gute lange Bälle die Seiten. Dadurch boten sich Räume, die nun besser genutzt wurden. In der 44. Minute gelangte durch einen solchen Seitenwechsel der Ball zu Mark Zeh, der aus 20 Metern mit einem strammen Schuss Kaans Keeper Patrick Stock prüfte. Dieser konnte den Ball nur nach vorne abklatschen lassen, wovon Haluk Arslan in bester Torjägermanier profitierte und das 1:0 für Siegen erzielte.

Das 2:0 fiel nur acht Minuten später, als der pfeilschnelle Abdelhamid Sabiri eine Unstimmigkeit in der Käner Abwehr ausnutzte, alleine auf das Tor zulief und den Ball flach in der rechten unteren Ecke versenkte. Die Partie hatte nun keine großen Höhepunkte mehr zu bieten, am Ende stand für unsere Siegener im achten Spiel der Vorbereitung der achte Sieg. Einziger Wehmutstropfen für unseren SFS war die Rote Karte für Metin Kizil in der 87. Minute, die den Stürmer durch die noch festzulegende Sperre durch den Verband zu einer Pause zwingt.

Mit diesem Ergebnis geht der Pokal des wieder einmal hervorragend ausgerichteten Germanen-Cups in diesem Jahr an die Sportfreunde Siegen.

SF Siegen: Poremba, Konaté, Dalman, Beier, Bauman, Zeh, Frisch, Valido (42. Jarecki), Sabiri, Arslan (64. Jost), Kouskous (42. Kizil).

 - Erster Erfolg der noch jungen Spielzeit 2015/2016. (Foto: CST medien)

Erster Erfolg der noch jungen Spielzeit 2015/2016. (Foto: CST medien)

Zurück zur Übersicht