Home / News / "Ohne drei" gegen Dortmund

14. November

Schliessen

"Ohne drei" gegen Dortmund

Am 13. Spieltag der Oberliga Westfalen treffen unsere Sportfreunde Siegen am Sonntagnachmittag (15.11., 14:30 Uhr) im Leimbachstadion auf den ASC Dortmund. Besonders die personelle Situation beim SFS macht das Spiel zu einer echten Herausforderung.

Wenn die Partie am Sonntagnachmittag im Leimbachstadion angepfiffen wird, werden zwei bisherige Stammspieler der Saison von der Tribüne zusehen, ein dritter weilt erst gar nicht im Land. Trainer Ottmar Griffel muss im Aufeinandertreffen mit dem aktuellen Tabellenzwölften drei Leistungsträger ersetzen. Abdelhamid Sabiri, bisher neun Saisontore, hat nach seiner Operation am Innenmeniskus noch einige Wochen Pause, Innenverteidiger Marco Beier fehlt nach seiner Ampelkarte in Paderborn und Manuel Konaté ist auf Länderspielreise mit der U23 der Elfenbeinküste.

Eine echte Herausforderung also für SFS-Coach Griffel, der seine Mannschaft damit ordentlich umbauen muss. An der grundsätzlichen Ausrichtung wird der A-Lizenz-Inhaber derweil nicht rütteln - warum auch? "Wir sind gut damit gefahren, wie wir bisher aufgetreten sind, das wollen wir auch gegen den ASC tun." Sprich: Das schnelle Umschaltspiel wird auch im Heimspiel gegen Dortmund wieder eine große Rolle spielen. Neben den drei o.g. Spielern wird auch Markus Haberkorn weiterhin ausfallen, Luca Valido ist angeschlagen, ein Einsatz noch fraglich. Für zwei U19-Spieler unserer Sportfreunde Siegen bedeutet das Spiel morgen eine Chance, im Kader der ersten Mannschaft dabei zu sein: Yannick Hardt und Marco Rente werden wohl im Aufgebot des SFS gegen Dortmund dabei sein.

Hop oder Top beim Gegner

Die bisherige Saison verlief für den ASC Dortmund mit Aufs und Abs. Ein Mittelmaß scheint es dabei jedoch für die Mannschaft von Trainer Daniel Rios nicht zu geben: Der ASC hat bisher fünf Siege eingefahren und sieben Niederlagen auf dem Konto. Die Dortmunder sind jedoch die einzige Mannschaft der Liga, die noch kein Mal unentschieden gespielt hat. Das letzte Spiel hat man gegen den FC Gütersloh mit 2:3 verloren und dabei eine unglückliche Figur abgegeben: Die Gütersloher mussten bereits ab der 5. Minute in Unterzahl agieren, hatten keinen Ersatztorwart dabei und stellen Stürmer Lars Schröder ins Tor. Trotz 2:0-Führung und einer zusätzlichen Roten Karte für Gütersloh verlor der ASC Dortmund noch mit 2:3. Top-Torjäger der Dortmunder ist Stürmer Tim Schwarz mit sechs Treffern. Der 30-Jährige zählt gleichzeitig zu den erfahrensten Spielern im Team.

Auch bei diesem Spiel wird noch einmal die Becherpfandaktion der Initiative Gegengerade Siegen durchgeführt! Dazu werden Spendenstationen an allen Getränkeverkäufen und hinter der Gegengerade positioniert. Dadurch, dass Zuschauer ihren Becher in die dafür vorgesehene Spendenstation werfen, unterstützen sie das Café Patchwork mit einem Euro pro gespendeten Becher. Das Café Patchwork ist ein Anlaufpunkt für Obdachlose in Siegen. Hier kehren von der Altersarmut betroffene Rentner und auch junge Menschen ein, denen es bereits an einer warmen Mahlzeit mangelt.

Der Aufruf der IGS ist also klar: "Spendet euer Becherpfand und sprecht auch andere Sportfreunde-Fans im Stadion darauf an, dass es die Möglichkeit gibt, das Café Patchwork mit einem kleinen Beitrag zu unterstützen! Im Voraus bedanken wir uns bereits bei allen Sportfreunde-Fans die dieses Projekt und damit eine besonders wichtige Einrichtung unserer Stadt unterstützen!"

 

Eine Aktion, die die Sportfreunde Siegen voll und ganz unterstützen!

Spieldaten

SF Siegen - ASC Dortmund

Sonntag, 15.11.2015, 14:30 Uhr

Leimbachstadion Siegen

 

Schiedsrichter: Marcel Neuer

Zurück zur Übersicht