Home / News / Pistor kommt, Haurdic muss gehen

07. August 2018

Schliessen

Pistor kommt, Haurdic muss gehen

Unsere Sportfreunde sind noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben von der U19 des hessischen Drittligisten SV Wehen Wiesbaden den Stürmer Jacob Pistor verpflichtet. Der 19-jährige kam in der abgelaufenen Spielzeit auf 19 Einsätze in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest und hat dort 5 Tore erzielt. Zwei Mal hat er in der A-Junioren Relegation Süd/Südwest auf dem Platz gestanden und einen Treffer zum Aufstieg beigesteuert. Darüber hinaus wurde der 1,85m große Mittelstürmer auch in der ersten Runde des DFB-Junioren-Vereinspokals eingesetzt. Cheftrainer Dominik Dapprich freut sich über seinen Neuzugang: „Mit Jacob haben wir eine weitere Option für unsere Offensive hinzugewonnen. Er hat uns im Probetraining überzeugt und passt perfekt in unser Profil. Er ist jung, gut ausgebildet und kommt dazu noch aus der näheren Umgebung. Außerdem hatte er sofort einen guten Draht zum Team, es passt einfach. Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.“ 

Gleichzeitig wird Anes Haurdic seinen gerade erst abgeschlossenen Vertrag aufgrund aufgetretener bürokratischer Hindernisse hinsichtlich seiner Aufenthaltsgenehmigung nicht erfüllen können. Die Aufenthaltsgenehmigung ist Grundvoraussetzung für eine Erteilung der Spielberechtigung. Deshalb kann Anes unsere Sportfreunde vorerst nicht bei der Punktejagd unterstützen. „Wir bedauern das natürlich sehr, da Anes für uns wirklich eine Verstärkung gewesen wäre. Wir haben alles in unserer Macht stehende getan, aber die bürokratischen Voraussetzungen müssen eben erfüllt sein. Wir schließen die Tür für Anes aber nicht. Wenn er die Voraussetzungen für eine Erteilung der Spielberechtigung erfüllt, stellt er weiterhin eine ernstzunehmende Option für uns dar“, so der sportliche Leiter Andreas Krämer.

 - Jacob Pistor bei der Vertragsunterzeichnung (Foto: Verein)

Jacob Pistor bei der Vertragsunterzeichnung (Foto: Verein)

Zurück zur Übersicht