Home / News / Remis und Sieg am Wochenende

31. Januar

Schliessen

Remis und Sieg am Wochenende

Ungeschlagen haben die Sportfreunde Siegen das letzte Testwochenende vor dem angepeilten Start in die restlichen Spiele der Saison 2015/2016 bestritten. Eine Woche vor dem angesetzten Spiel gegen den ASC Dortmund (7. Februar 2016, 14:30 Uhr) hat die Mannschaft von Ottmar Griffel ein Unentschieden und einen Sieg eingefahren. Am Samstag erkämpfte sich das SFS-Team beim Mittelrheinligisten FC Hennef (letztjähriger Regionalligist) ein 2:2-Unentschieden.

In der Partie auf dem Kunstrasen in Hennef gerieten unsere Sportfreunde zunächst in Rückstand. Der FC, in der vergangenen Saison noch Konkurrent des SFS eine Liga höher, ging in der 26. Minute durch René Dabers in Führung. Noch vor der Pause korrigierte die Griffel-Elf einige Dinge im eigenen Spiel und befreite sich aus der Lethargie der Anfangsphase. Kapitän Mark Zeh nahm in der 41. Minute Maß und setzte den Gastgebern mit einem Traumschuss aus 25 Metern den Ausgleich in die Maschen. Das 1:1 hatte jedoch nur bis zur 65. Minute Bestand, dann nutzte der FC Hennef einen Ballverlust unserer Sportfreunde zum 2:1 durch Rachid Boualal. Den Endstand zur Punkteteilung markierte elf Minuten später Julian Jakobs.

"Zwei Mal zurückgekommen"

Ottmar Griffel sagte zur Partie: "Wenn ich das Positive aus diesem Spiel nehme, dann ist es, dass wir zwei Mal nach einem Rückstand zurückgekommen sind. Wir konnten nach zwei Gegentoren also den Druck auf den Gegner so aufbauen, dass wir Tore erzielt haben. Natürlich gibt es noch Dinge, die nicht so gut waren, aber dafür werden wir die letzte Woche vor dem Saisonstart noch nutzen, diese abzustellen."

Sieg am Sonntag gegen Iserlohn

Im letzten Test der Winter-Vorbereitung war dann am Sonntagmorgen der Westfalenligist FC Iserlohn am Kunstrasen im Leimbachstadion zu Gast. Diese Partie entschieden die Sportfreunde mit 4:2 für sich. Die Tore für den Oberligisten erzielten der gut aufgelegte Metin Kizil (2) sowie Adil Kouskou und Manuel Konaté. Besonders erfreulich für die Siegener war, dass in der zweiten Halbzeit Offensivspieler Abdelhamid Sabiri (9 Tore in der Hinrunde) sein Comeback gab. Der 19-Jährige war mehrere Wochen mit einem Meniskuseinriss ausgefallen. Er spielte gemeinsam mit Winter-Neuzugang Jakobs in der Spitze.

 - Metin Kizil, hier im Spiel gegen die TSG Sprockhövel, traf im Test zwei Mal. (Foto: CST medien)

Metin Kizil, hier im Spiel gegen die TSG Sprockhövel, traf im Test zwei Mal. (Foto: CST medien)

Zurück zur Übersicht