Home / News / SFS erkämpft sich Dreier!

12. Dezember

Schliessen

SFS erkämpft sich Dreier!

Unsere Sportfreunde Siegen haben im Abstiegskampf drei ganz wichtige Punkte eingefahren. Gegen die ebenfalls abstiegsbedrohte U23 des FC Schalke 04 gewann unser SFS am Sonntag mit 1:0 (0:0) und fuhr damit die Punkte 11 bis 13 ein. Der Sieg war die Belohnung für eine absoluter Kampfes- und Willensleistung in der Mondpalast Arena in Wanne-Eickel.

Ohne Zeh und Dalman in der Startelf

Serkan Dalman und Kapitän Mark Zeh fehlten unseren Sportfreunden Siegen verletzt bzw. gesperrt und konnten das wichtige Kellerduell nur von der Tribüne verfolgen. Die Abwehrkette war mit Manuel Konaté, Marco Beier, Til Bauman und David Kammerbauer besetzt, die Rolle des defensiven Sechsers davor übernahm Mehmet Kurt. Die Anfangsphase der Partie dominierte Blau-Weiß: Die Knappen von Trainer Jürgen Luginger zeigten wie über das gesamte Spiel die bessere Spielanlage und hatten vor allem in den ersten 30 Minuten deutlich mehr Ballbesitz als unser SFS. Immer wieder versuchten die Schalker, über Außen oder über Anspiele auf den wuchtigen Mittelstürmer Mike Brömer zum Erfolg zu kommen, doch die Sportfreunde-Abwehr war auf dem Posten. Echte Chancen ergaben sich somit nicht, die Seibert-Elf stand tief und lauerte auf Konter, die jedoch meist nicht effektiv genug ausgespielt wurden. Zwei Schüsse von Arda Nebi (7. und 31.) waren kein Problem für Alexander Nübel im Tor der Gelsenkirchener.

Ein anderes Bild bot sich in Hälfte zwei. Die Sportfreunde wurden mutiger, legten die Zurückhaltung ab, schoben weiter weg vom eigenen Tor und hatten mehr vom Spiel. Auffällig war, dass unsere Siegener sich in jeden Ball warfen, läuferisch auf dem schwierigen Untergrund eine herausragende Vorstellung boten und den Kampf in jeder Hinsicht annahmen. Mehr Offensivaktionen waren die Folge und dennoch: Die beste Chance der Partie hatte dann der Gastgeber. In der 62. Minute setzte sich Schalke über die rechte Seite über den eingewechselten Boyamba durch, die Hereingabe in der Mitte drückte Brömer per Kopf in Richtung Tor. Das Leder knallte an die Latte und sprang vor der Linie auf, kein Treffer. "Hier hatten wir heute mal das Glück des Tüchtigen, aber das haben wir uns auch erarbeitet", so Torwart Dominik Poremba. Und quasi im Gegenzug fiel das einzige Tor des Tages: Freistoß der Neuen Freunde, in der Mitte des Strafraums steigt Mehmet Kurt unbedrängt hoch und köpft den Ball in einer kleinen Bogenlampe in die Maschen.

Siegener Bollwerk hält

Nun standen noch knapp 23 Minuten Verteidigen auf dem Plan und das taten unsere Siegener mit vollem Einsatz, Herz und Leidenschaft. Schalke warf alles nach vorne, versuchte immer wieder auf den Ausgleich zu drücken, doch das Bollwerk hielt. Glück hatte der SFS, als in der 86. Minute ein Ball von der rechten Seite durch den Siegener Strafraum strich und am langen Pfosten Boyamba aus weniger als zwei Metern per Kopf verfehlte. Dann schließlich pfiff Schiedsrichter Sven Waschitzki ab und die drei enorm wichtigen Auswärtszähler waren eingefahren.

"Das war ein ganz wichtiger Sieg für die Tabelle aber vor allem auch für den Kopf", so Dominik Poremba nach dem Spiel. "Wir haben uns das erarbeitet und viel dafür getan und das gibt den nötigen Schub für die Pause und für die dann anstehende Vorbereitung, so sehen wir alle, dass es geht, dass wir gewinnen können und das nehmen wir mit in und über die Feiertage."

MATCH-FACTS

FC Schalke 04 U23 - Sportfreunde Siegen 0:1 (0:0)

Schalke: Nübel - Pachonik, Uphoff, Bitter, Dum - Wagner, Schley (55. Boyamba) - Plechaty (73. Skrzecz), Mauersberger (55. Fiesser), Bohnert - Brömer.

Siegen: Poremba - Konaté, Beier, Bauman, Kammerbauer - Kurt - Jakobs, Rente, Jost (79. Jarecki), Nebi (89. Mabanza) - Zeller (90. Dudda).

Schiedsrichter: Sven Wa­schitzki (Essen).

Tor: 0:1 Kurt (66.).

Zuschauer: 154.

 

 

 - Im richtigen Moment fährt Til Bauman hier das Bein im Zweikampf gegen Joseph Boyamba aus. (Foto: Schäfer)

Im richtigen Moment fährt Til Bauman hier das Bein im Zweikampf gegen Joseph Boyamba aus. (Foto: Schäfer)

Zurück zur Übersicht