Home / News / SFS nach 4:1 Dritter im Germanen-Cup

25. Juli

Schliessen

SFS nach 4:1 Dritter im Germanen-Cup

Mit einem Sieg gegen den Bezirksligisten Rot-Weiß Hünsborn haben die Sportfreunde Siegen am Sonntagnachmittag den 3. Platz beim Germanen-Cup in Salchendorf belegt und gleichzeitig das letzte Testspiel der Sommer-Vorbereitung absolviert. Gegen Hünsborn setzte sich die Griffel-Elf mit 4:1 (1:1) durch. An der Seitenlinie stand dabei jedoch Co-Trainer Thorsten Seibert, Cheftrainer Ottmar Griffel beobachtete zeitgleich den ersten Meisterschaftsgegner Alemannia Aachen.

Die Sportfreunde waren in der relativ einseitigen Partie zu keinem Zeitpunkt gefährdet, hatten das Spiel im Grunde zu jeder Zeit im Griff. Dominik Poremba musste nach knapp neun Minuten das einzige Mal wirklich eingreifen, als Hünsborn nach einem Flankenball einen Kopfball auf das Tor brachte, Poremba das Leder jedoch mit einem klasse Reflex an die Latte lenkte. In der 13. Minute gingen die Siegener dann in Führung, nachdem Neuzugang Daniel Hoff den dritten Versuch nach einem Eckball über die Linie drückte. Der Ausgleich fiel knapp 12 Minuten später - die Hünsborner bekamen nach einer Aktion über die rechte Seite einen Elfmeter zugesprochen, bei dem Poremba keine Chance hatte. Nach dem Seitenwechsel ging der SFS dann durch Jarecki, Arslan und Nebi auf 4:1 weg und brachte die Partie damit nach Hause.

"Wir haben hier ordnungsgemäß unsere Aufgabe erfüllt, die hieß, das Spiel zu gewinnen und uns gut zu präsentieren. In der ersten Halbzeit haben wir die Zweikämpfe nicht konsequent genug geführt und haben so den Gegner ein wenig zu viel ins Spiel kommen lassen - aber es war für die Spieler immerhin das dritte Spiel in fünf Tagen, das muss man dazu sagen", so Co-Trainer Thorsten Seibert nach dem Spiel. 

 - Holte sich durch den 4:1-Erfolg den dritten Platz beim Germanen-Cup. (Foto: Schäfer)

Holte sich durch den 4:1-Erfolg den dritten Platz beim Germanen-Cup. (Foto: Schäfer)

Zurück zur Übersicht