Home / News / SFS will gegen Verl nachlegen

13. März

Schliessen

SFS will gegen Verl nachlegen

Nach dem wichtigen Auswärtserfolg in Rödinghausen steht nun die nächste schwere Aufgabe für unsere Sportfreunde Siegen in der Regionalliga-West an: Den Auftakt zu drei Heimspielen in Folge macht am Samstag das Spiel gegen den SC Verl (Anstoß 14 Uhr).

Mit den Ostwestfalen aus Verl kommt eine der erfahrensten Regionalliga-Mannschaften und ein echtes Schwergewicht ins Leimbachstadion. Die Mannschaft von Andreas Golombek hat gestandene Regionalliga-Spieler in ihren Reihen und stellt nach Alemannia Aachen die zweitbeste Defensive der Liga (bisher nur 19 Gegentore). Zusätzlich zu der starken Abwehrabteilung haben die Verler mit Simon Engelmann (9 Tore) und dem von Bayer Leverkusen gekommene Hamadi Al Ghaddioui (8 Tore) zwei Torjäger in ihren Reihen, dazu kommt mit Matthias Haeder ein spielstarker offensiver Mittelfeldspieler. Am Mittwochabend verlor der SC Verl bei Borussia Mönchengladbach II nur knapp mit 2:3 durch einen Elfmeter kurz vor dem Ende.

Für unsere Sportfreunde Siegen wird die Partie also eine echte Herausforderung, doch im Kampf um den Klassenerhalt wollen die Jungs von Michael Boris unbedingt punkten. Die verbesserte Ausgangssituation nach dem vergangenen Spieltag will man ausnutzen und den Rückstand auf das rettende Ufer weiter verkürzen. Unabhängig davon, wie die anderen Mannschaften spielen, muss dazu zuerst eines her: Eigene Punkte!

"Wir wollen nachlegen"

Trainer Michael Boris sagte vor dem Spiel gegen die Verler: "Wir haben ja nur eine Möglichkeit, die ist Nachlegen. Es hat sich nichts daran geändert, was ich gesagt habe: Wir müssen ins Gewinnen kommen. Damit haben wir letzte Woche begonnen, damit wollen wir weitermachen. Das wird aber ein ganz, ganz schweres Stück Arbeit gegen Verl, die sind sowohl offensiv als auch defensiv komplett. Sie sind der klare Favorit in diesem Spiel, aber wir wollen unsere Chance nutzen. Ich freue mich auf das Spiel und auch darauf Andreas Golombek im Leimbachstadion zu begrüßen, den ich als Trainerkollegen sehr schätze."

Helfen kann Michael Boris dabei diesmal nicht Abdullah Keseroglu, unser Mittelfeldspieler hat gegen Rödinghausen seine fünfte Gelbe Karte gesehen und muss aussetzen. Markus Hayer ist nach seinem Faserriss wieder ins vorsichtige Training eingestiegen, für ihn käme ein Einsatz noch zu früh, das gleiche gilt für Julian Quaas. Weiterhin ausfallen wird Mathias Hartwig, Charles Butte hat sich ebenfalls im Training verletzt. Positiv: Zouhair Bouadoud ist nach seiner Fußverletzung wieder an Bord, auch Ali Ibrahimaj steht nach seiner verkürzten Rotsperre wieder im Kader.

Freikarten u.a. nach Hilchenbach

Unsere Sportfreunde freuen sich auf das Spiel und auf die Unterstützung durch die heimischen Fans und Zuschauer, im Vorfeld wurden wieder Freikarten verteilt, diesmal unter anderem in verschiedenen Gastronomie-Einrichtungen in Siegen und an den Spielmannszug Hilchenbach.

Informationen zum Spiel

 

SF Siegen - SC Verl
Samstag, 14. März 2015, 14 Uhr
Leimbachstadion Siegen
Schiedsrichter Sascha Weirich
Stadionöffnung um 13 Uhr

Zurück zur Übersicht