Home / News / Später Kato-Treffer sorgt für Punktgewinn

22. Februar

Schliessen

Später Kato-Treffer sorgt für Punktgewinn

Mit einem Tor in der 87. Minute haben unsere Sportfreunde Siegen einen fast nicht mehr für möglich geglaubten Punkt in der VELTINS-Arena gegen die U23 des FC Schalke 04 geholt.

Die Partie vor 1400 Zuschauern endete 1:1-Unentschieden und bei unserer Mannschaft nur mit 10 Spielern, nachdem Ali Ibrahimaj in der 58. Minute die Rote Karte gesehen hatte. In der Anfangsphase des Spiels fand das Team von Cheftrainer Michael Boris nur schwer in das Geschehen und musste den Gastgebern in Königsblau das Spiel überlassen. Erst ab der 20. Minute häuften sich die Offensivaktionen bei SFS, die Gäste kamen nun zu mehr Spielfluss und mehr Standardsituationen – alleine Zwingendes vor dem Knappen-Gehäuse kam nicht zustande. Gerade in die ordentliche Phase unseres SFS fiel das Gegentor: In der 42. Minute schlug Axel Borgmann einen Freistoß in den Siegener Strafraum, Abwehr und Torwart waren sich nicht einig und der Ball landete im Netz.

Wenn sich die Boris-Elf für die zweiten 45 Minuten viel vorgenommen hatte, schien dies spätestens in der 58. Minute hinfällig zu sein. Nach einem Foul von Ali Ibrahimaj an Moritz Fritz zückte Schiedsrichter Bastian Börner die Rote Karte – Gelb hätte es bei dem Tackling von der Seite sicher auch getan, so die Meinung nicht weniger im Stadion. Michael Boris reagierte und brachte Stürmer Malte Nieweler für Walid Sekkour, zwölf Minuten später Ryo Kato für Manuel Glowacz. Die Knappen hatten jetzt deutlich mehr Ballbesitz und auch zwei gute Chancen: Einen Kopfball von Serkan Göcer parierte Dominik Poremba klasse zur Ecke, einen Schuss von Marvin Friedrich klärte Ricardo Retterath auf der Linie. Als schon niemand mehr damit rechnete, setzten unsere Sportfreunde einen Angriff über Nieweler und einen gewonnenen Zweikampf von Kapitän Mark Zeh – der Ball landete bei Kato, der die Kugel unhaltbar unter die Latte drosch.

"Das müssen wir genau analysieren"

„Dass ein Punkt in solch einem Spiel zu wenig ist, das ist uns allen klar. Aber wenn man den Spielverlauf betrachtet, können wir zufrieden sein, dass wir diesen einen Zähler noch geholt haben. Warum wir in den ersten 60 Minuten nicht gut waren, müssen wir genau analysieren. Was ich nach dem Platzverweis von meiner Mannschaft gesehen habe, war großartig. Wir haben nicht aufgegeben und ich habe es schon mal gesagt. Uns läuft keiner kaputt. Wir werden die Woche jetzt hart arbeiten und dann gegen Viktoria versuchen, einen oder mehr Punkte zu holen“, kommentierte Michael Boris das Spielgeschehen.

Fakten zum Spiel:

FC Schalke 04 U23 - SF Siegen 1:1 (1:0)

Schalke: Gspruning, Itter, Friedrich, Sobottka, Borgmann, Fritz, Sobottka, Neidhart, Rathgeber, Pick (69. Göcer), Asamoah (89. Nietfeld)?

Siegen: Poremba, Papaefthimiou (82. Baumann), Retterath, Schadeberg, Sekkour (62. Nieweler), Glowacz (74. Kato), Zeh, Keseroglu, Möllering, Ibrahimaj, Bouadoud.?
Tor: 1:0 Borgmann (42.), 1:1 Kato (87.)?

Rote Karte: Ibrahimaj (58.)?

Zuschauer: 1400

 - Kampf um den Ball zwischen Malte Nieweler (li.) und Schalkes Marcel Sobottka. (Foto: CST medien)

Kampf um den Ball zwischen Malte Nieweler (li.) und Schalkes Marcel Sobottka. (Foto: CST medien)

Zurück zur Übersicht