Home / News / Sportfreunde-Duell in Lotte

08. November

Schliessen

Sportfreunde-Duell in Lotte

Sportfreunde gegen Sportfreunde - ein Duell, das nicht nur vom Namen her Spannung verspricht. Für unsere Siegener ist es außerdem eine wichtige Partie auf dem Weg, Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

Am Sonntag (Anstoß 14 Uhr) geht es in Lotte vor allem darum, das gute Gefühl und die positiven Eindrücke aus dem Heimspiel gegen Köln (1:0-Sieg) weiter zu bewahren und zu versuchen, dieses Gefühl in Punkte umzumünzen. Die Trainingswoche war intensiv und mit gutem Niveau - trotz der medialen Aufregung zu Beginn der Woche, als der Trainerwechsel zu Michael Boris vollzogen wurde. Wie angekündigt hat der neue Cheftrainer jedoch seinen Job noch nicht begonnen, unter der Woche war Co-Trainer Thorsten Seibert alleinverantwortlich für die Mannschaft tätig.

"Ich habe die Mannschaft am Dienstag nach einer kurzen Ansprache erst mal laufen geschickt, damit sie sich austauscht, habe bewusst Gespräche zugelassen und explizit die Jungs aufgefordert, zu reden. Das hat geklappt, später waren die Köpfe frei und wir haben eine Trainingswoche mit zwei Mal zwei Einheiten und zwei Mal einer Einheit gehabt, die ein gutes Niveau hatten", so Seibert. Erkenntnisse aus dem Köln-Spiel gab es natürlich auch und daran hat der 34jährige bewusst mit der Mannschaft gearbeitet: "Wir haben das Zentrum gegen Köln zu oft offen gehabt, das war intensives Thema in den Einheiten."

Personell fallen mit Konstantin Möllering, Evangelos Papaefthimiou, Ardian Kameraj, Sven König und Daniel Duschner weiterhin wichtige Spieler aus, immerhin sind Kapitän Markus Hayer und Manuel Glowacz wieder im Kader.

Beim Gegner fehlen dagegen zwei Akteure, die in der vergangenen Saison noch in Siegen aktiv waren: Co-Trainer Frank Döpper und Kapitän Mark Zeh wurden von den SF Lotte bis Montag freigestellt. Das Team wurde unter der Woche und wird auch am Sonntag von den Spielern Benedikt Fernandez, Tim Gorschlüter, Henning Grieneisen sowie vom Torwarttrainer Bastian Görrissen betreut. Man wolle damit allen möglichen Irritationen und Spekulationen vor dem Heimspiel am Sonntag aus dem Weg gehen, so der Verein in einer Erklärung. In der Tabelle stehen die Gastgeber vom Autobahnkreuz derzeit auf dem 12. Platz und sind hinter den eigenen Erwartungen leicht hinterher.

Fakten zum Spiel

SF Lotte - SF Siegen
Sonntag, 9. November 2014, 14 Uhr
ConnectM-Arena, Lotte
Schiedsrichter: Alexander Busse

Zurück zur Übersicht