Home / News / Sportfreunde und TV Jahn kooperieren im Bereich Ausbildung und Beruf

26. Januar

Schliessen

Sportfreunde und TV Jahn kooperieren im Bereich Ausbildung und Beruf

(Siegen). Zusammen was zusammen gehört - die Sportfreunde Siegen und der Turnverein „Jahn“ Siegen haben sich entschlossen, den Leistungssportgedanken im Jugendbereich durch eine stärkere partnerschaftliche Kooperation zu stärken. Die Gemeinsamkeiten der beiden Vereine liegen in einer tatsächlich gemeinsamen Geschichte. Was wenige wissen, die Sportfreunde sind als Abteilung des TV Jahn Siegen 1899 entstanden. Zudem haben die beiden Vorsitzenden Roland Schöner und Guido Müller ein starkes gemeinsames Interesse für die Jugendlichen ihrer Vereine bestmögliche Bedingungen zu schaffen. Schule, Ausbildung und Sport sollen eine Einheit werden. Leistungssport und exzellente Jugendarbeit erhalten die Unterstützung durch Nachhilfeformate, Aus- und Fortbildungsangebote. Hierzu werden aktuell Unternehmen als Unterstützer geworben, um diese Idee zu unterstützen. Aber auch Eltern werden sich, beispielsweise in der Nachhilfe, engagieren. Damit gehen die beiden Vereine einen neuen und vielversprechenden Schritt, um Sportlern auch eine dauerhafte, berufliche Perspektive zu bieten, unsere Region zu stärken und für die Unternehmen einen wichtigen Beitrag zu leisten. „Dass der Leistungsgedanke auch in der Ausbildung eine Rolle spielt, ist Sportlern sehr gut zu vermitteln“ veranschaulicht Dr. Dieter Schmitz, Marketingleiter bei den Sportfreunden, das neue Format.

Jobbörse für Nachwuchssportler

Als erster Schritt wird auf der Homepage der Sportfreunde (www.sportfreunde-siegen.de) eine interne Ausbildungs- und Stellenbörse eingerichtet, wo engagierte Sponsoren ihre Suchanfrage für Lehrstellen und Nachwuchskräfte einstellen können. Der Fachkräftemangel in der Region beginnt schon bei den Auszubildenden. Bis die aktuell starken Geburtenjahrgänge die Betriebe erreichen ergehen noch gut und gerne 15 magere Jahre, wo es zu wenig Bewerber in Südwestfalen gibt. Jugendliche und Trainer beider Vereine, immerhin einige hundert Schülerinnen und Schüler, junge Erwachsene und Betreuer, erhalten einen exklusiven Zugang zu dieser Plattform. Ganz bewusst soll es eine interne Plattform bleiben. Vorteil für die teilnehmenden Unternehmen, sie erhalten einen direkten Zugang zu einem großen Pool an Auszubildenden, Studierenden, Absolventen.

Unternehmenstage, beispielsweise im Rahmen von Heimspielen, oder Vortragsabende zum Thema „Ausbildung und Karriere" werden das Angebot noch ergänzen.

 - V.l.n.r.: Guido Müller - Vorsitzender TV Jahn Siegen und Roland Schöler - Vorsitzender Sportfreunde Siegen (Foto: Verein)

V.l.n.r.: Guido Müller - Vorsitzender TV Jahn Siegen und Roland Schöler - Vorsitzender Sportfreunde Siegen (Foto: Verein)

Zurück zur Übersicht