Home / News / Sportfreunde wollen Erfolg an der Poststraße

19. September

Schliessen

Sportfreunde wollen Erfolg an der Poststraße

Nach dem ersten Punktgewinn der Saison geht es für unsere Sportfreunde Siegen gleich mit einer schweren Aufgabe weiter: Beim SC Verl muss das Team von Matthias Hagner am Samstag (20. September) ab 14 Uhr antreten.

Die Mannschaft von Trainer Andreas Golombek hat mit die meiste Regionalliga-Erfahrung der Liga, ist eine abgeklärte, sehr schwer zu bespielende Truppe. Trainer Hagner kennt die Verler gut, weiß, wie der Gegner spielt. "Wir haben sie einige Male gesehen, da der SC immer eine Woche vor uns gegen die Gegner spielt. Sowohl live als auch auf Video konnten wir uns also überzeugen, was da an Qualität auf uns wartet." Doch wieder einmal muss das Augenmerk der Sportfreunde zunächst auf der eigenen Leistung liegen. Die soll defensiv ähnlich stabil aussehen wie zuletzt gegen den FC Kray, als SFS zum ersten Mal zu Null spielte.

Gründe, die Mannschaft umzubauen gäbe es wenige, genau so sei aber die eine oder andere bewusse Umstellung möglich, ließ sich Hagner bei der turnusmäßigen Pressekonferenz nicht in die Karten schauen. Weiterhin ausfallen werden Evangelos Papaefthimio, Til Bauman und Haluk Arslan. Dass nach drei Namen die Liste der verletzten oder gesperrten Spieler dieses Mal bereits zu Ende ist, ist ein Novum. "Zum ersten Mal in den bisherigen neun Pflichtspielen müsste ich nicht wegen Verletzungen oder Sperren Alternativen suchen - auch das ist für uns ein Schritt nach vorne", so Hagner.

Fakten zum Spiel

8. Spieltag

SC Verl - Sportfreunde Siegen

Samstag, 20. September 2014, 14 Uhr

Stadion Poststrasse, Poststr. 10, 33415 Verl

Zurück zur Übersicht