Home / News / Sportfreundinnen enttäuscht nach Remis gegen Borchen

07. November

Schliessen

Sportfreundinnen enttäuscht nach Remis gegen Borchen

Trotz spielerischer Überlegenheit und klaren Torchancen kamen unsere Sportfreundinnen gegen den SC Borchen nicht über ein 1:1 (1:0) Unentschieden hinaus und stecken weiterhin im Niemandsland der Tabelle fest. Von Beginn an bestimmten die Frauen aus dem Leimbachtal das Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Tormöglichkeiten. Verena Lehnen nutzte eine dieser Chancen und erzielte in der zwölften Spielminute, mit einem sehenswerten Schuss aus spitzem Winkel, ihr fünftes Saisontor zur 1:0 Führung für unsere Sportfreundinnen.

In der Folge versuchten die Hausherrinnen dieses Ergebnis weiter auszubauen, schon fünf Minuten nach der Führung hatte Lena Uebach, allein vor Borchens Keeperin Katharina Vollbracht, die große Chance zum 2:0, doch konnte die Torfrau aus dem Kreis Paderborn diese Chance ebenso entschärfen, wie in der 28. Spielminute, als sie wachsam das Tor verließ um den Ball vor Lotta Fernholz zu erreichen. Da auch weitere Chancen ungenutzt blieben, ging es mit dieser knappen 1:0 Führung in die Halbzeitpause.

"In der zweiten Halbzeit wollten wir das Spiel wieder schneller machen um ein oder zwei Tore nachzulegen, doch stattdessen haben wir zugelassen, dass sich die Borchener ins Spiel kämpfen konnten", fasste Cheftrainerin Manuela Frettlöh das Geschehen der zweiten Halbzeit zusammen. Zwar konnten sich unsere Sportfreundinnen weitere Chancen erarbeiten, unter anderem wurde in der 64. Spielminute ein Elfmeter von Laura Pfeifer verschossen, doch schafften es die Damen des SC Borchen nun immer wieder sich aus der Defensive zu lösen und eigene Vorstöße zu wagen. Und so kam es wie es kommen musste: In der 74. Spielminute ließ Schiedsrichterin Judith Hacker bei Borchens Jennifer Smiths überhartem Check gegen Aileen Trottner alle Fünfe gerade sein, wofür sich die Borchener Stürmerin, dann allein vor Keeperin Lea Knipp, mit dem 1:1 Ausgleichstreffer bedankte.

Lea Knipp rettet Sportfreundinnen einen Punkt

Wer jetzt wütende Angriffe und ein Siegener Drängen auf den Sieg erwartet hat, der sah sich getäuscht, die Borchener Damen, die sich in der ersten Hälfte noch ausschließlich auf die Defensivarbeit beschränkten, schafften es trotz ihrer begrenzten spielerischen Möglichkeiten sich immer wieder zu befreien und hatten kurz vor Ende des Spiels, sogar noch die große Chance auf den Sieg, doch Keeperin Lea Knipp parierte den von Aileen Trottner verursachten Elfmeter und rettete den Sportfreundinnen so zumindest diesen einen Punkt.

Cheftrainerin Manuela Frettlöh fand nach dem Spiel deutliche Worte zum Auftritt ihrer Mannschaft: "Wir sind heute alle sehr frustriert, denn der SC Borchen war, bei allem Respekt, kein Gegner auf Augenhöhe. Doch haben wir es wieder nicht geschafft, diese spielerische Überlegenheit auch auszunutzen. Durch eigene Schuld, haben wir wieder zwei Punkte liegen lassen und verlieren in der Tabelle immer mehr den Anschluss nach oben."

Weiter geht es am Mittwoch mit dem Nachholtermin des Kreispokalspiels beim SV Setzen, Anpfiff ist um 20 Uhr. Das nächste Meisterschaftsspiel ist am kommenden Sonntag. Dann reisen unsere Sportfreundinnen zum Tabellenzweiten, der SpVg Berghofen.

 - Trainerin unserer Frauen-Mannschaft Manuela Frettlöh (Foto: M. Latsch)

Trainerin unserer Frauen-Mannschaft Manuela Frettlöh (Foto: M. Latsch)

Zurück zur Übersicht