Home / News / "Sportfreundinnen" mit drei Punkten in die Winterpause

05. Dezember

Schliessen

"Sportfreundinnen" mit drei Punkten in die Winterpause

Gegen den Tabellenvorletzten CfR Links Düsseldorf gewannen die "Sportfreundinnen" am Ende knapp aber dennoch verdient mit 4:3

Beim letzten Meisterschaftsspiel der Frauen Regionalliga West mussten die "Sportfreundinnen" die Reise in die Landeshauptstadt zum Aufsteiger CfR Links Düsseldorf antreten. 

Gleich zu Beginn der Partie zeigte der Aufsteiger, dass er durchaus Ambitionen hatte vor heimischen Publikum zu Punkten. Mit dem vorletzten Platz in der Regionalliga West konnten die Düsseldorfer vor der Winterpause die Punkte auch durchaus gut gebrauchen. 

so glichen die ersten zwanzig Spielminuten der Partie auch eher einem offenen Schlagabtausch, mit dennoch durchaus besseren Torchancen für die "Sportfreundinnen". Nach einem weiten Abschlag von Seigens Torhüterin Anna Bechter war es Sabrina El Aissati, die den Ball auf Denise Käsler ablegen konnte- Käsler setzte den Ball aus zwanzig Metern gezielt in den Winkel. so lagen die "Sportfreundinnen" nach 25 Minuten verdient mit 1:0 in Führung. 

Gleich nach Wiederanstoß durch Düsseldorf war es wieder Denise Käsler die den Ball erobern konnte und den Konter einleitete. Auf der linken Seite war Siegens Kapitän Jana Lena Kucharske mitgelaufen, die nach Zuspiel von Denise Käsler den Ball aus zehn Metern flach zum 2:0 einschieben konnte -2:0 für Siegen.

Nur weitere fünf Minuten später war es wieder Siegens Kapitän Jana Lena Kucharske, die nach Zuspiel von Ina Dinter die Düsseldorfer Torhüterin überwinden konnte und die 3:0 Führung zur Halbzeit erzielen konnte, denn alle weiteren Torchancen blieben ungenutzt.

Auch nach der Halbzeit kamen die "Sportfreundinnen" deutlich besser in die Partie und bestimmten weiterhin das Spielgeschehen. Doch ein AbwehrFehler in der Siegener Hintermannschaft führte in der 52. Minute zum Anschlusstreffer auf Düsseldorfer Seite. Sabina Peters konnte den Ball ungehindert zum 3:1 einnetzen.

Düsseldorf kam nun deutlich besser ins Spiel und spielten munter nach vorne, doch das nächste Tor fiel aus Siegener Seite. Nach einer Ecke in der 60. Minute verpasste Denise Käsler zunächst, doch der Ball kam zu Siegens Sabrina El Aissati, die aus fünf Metern den Ball in die Maschen hämmerte und somit die 4:1 Führung für die "Sportfreudinnen" erzielte.

Doch trotz der 4:1 Führung Liesen die Düsseldorferinnen nichts unversucht sich weiter in die Partie zu kämpfen. So schaffte es Düsseldorfs Jenny Schermbeck nach einer Überzahlsituation das 4:2 zu erzielen. Nur fünf Minuten später Pfiff der Unparteiische nach einem vermeidlichen Foul in Siegens Hintermannschaft zum Strafstoß, den Elisa Koplin zum 4:3 sicher verwandelte.

Trotz einiger vielversprechender Offensivaktionen seitens der "Sportfreundinnen" blieb es aber auch nach 90 Minuten beim 4:3 Endstand für Siegen.

"Natürlich ist es am Ende doch nochmal richtig knapp geworden, aber wir haben uns die drei Punkte verdient und ich denke jede Spielerin hat sich die Winterpause redlich verdient", so Siegens Trainerin Manuela Frettlöh nach der Partie.

Sportfreunde Siegen: Anna Becher, Jana Lena Kucharske (c), Marina Buschinski, Denise Käsler, Katharina Jung, Sabrina El Aissati, Charlotte-Marie Heinz, Nicole Hoffmann, Ina Dinter (83. Min Manuela Frettlöh), Sabrina Schneider (90. Min Chantal Anton), Janina Röder

Zurück zur Übersicht