Home / News / „Sportfreundinnen“ mit drei verdienten Punkten gegen Solingen

30. September

Schliessen

„Sportfreundinnen“ mit drei verdienten Punkten gegen Solingen

Die erfolgreiche Rückrunde der „Sportfreundinnen“ geht weiter. Auch gegen die die Gäste aus Solingen konnten die „Sportfreundinnen“ weiter punkten und erreichten vor heimischem Publikum einen verdienten 4:2 Heimsieg.

Bereits nach den ersten fünf Minuten zeigten die „Sportfreundinnen“ ihre Torgefährlichkeit, als Denise Käsler nach einem Querpass von außen nur knapp am Ball vorbeirutschte. Nur eine Minute später machte es Siegens Verena Lehnen dann besser und verwandelte ein Zuspiel von Victoria Kuhn zum 1:0 Führungstreffer. Aus zehn Metern schob Verena Lehnen den Ball flach ins lange Eck.

Die „Sportfreundinnen“ machten weiter Druck und erhöhten in der elften Spielminute durch Viola Arucevic fast zum 2:0 als sie eine Flanke von Lea-Sophie Nicolai per Kopf nur knapp neben das Tor köpfte. 

In den ersten 45 Minuten bestimmten die „Sportfreundinnen“ munter das Spielgeschehen und drängten die Gäste aus Solingen weit in die eigene Hälfte zurück. Die zahlreichen Torchancen durch Denise Käsler (18. und 43. Min), Viola Arucevic (13. Min) und wieder Verena Lehnen (32. Min) blieben allerdings ungenutzt und so gingen die Schützlinge von Cheftrainerin Manuela Frettlöh mit einer überaus verdienten 1:0 Führung in die Pause.

Den Anschlusstreffer zum 1:1 schafften die Gäste aus Solingen sprichwörtlich aus dem „Nichts“ als Solingens Nuccia Di Nisi in der 50. Minute einen Freistoß mit dem Hinterkopf unhaltbar ins lange Eck verlängern konnte. Nur eine Minute später stellten die Gäste aus Solingen sogar den bisherigen Spielverlauf komplett auf den Kopf, als sie durch Jennifer Nunaus mit 2:1 in Führung gingen.

Per direkten Freistoß schafften die „Sportfreundinnen“ den Ausgleich zum 2:2. In der 65. Minute war es wieder Verena Lehnen die per Freistoß aus 18 Metern die „Sportfreundinnen“  zurück in die Partie brachte. Nur zwei Minuten später konnte sich Siegens Denise Käsler bis auf die Grundlinie durchsetzen und auf Verena Lehnen zurücklegen. Solingens Abwehr versuchte zwar noch den Schuss zu entschärfen, bugsierte aber das Leder ins eigene Tor – 3:2 für Siegen.

Einen kleinen Aufreger hab es in der 85. Minute als Franziska Weller in Solingens Strafraum nur regelwidrig gestoppt werden konnte. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Siegens Denise Käsler dann zum 4:2 Endstand für Siegen.

„Mit den drei Punkten bin ich sehr zufrieden. Die Mädels haben eine sehr gute Leistung gezeigt und sich trotz zahlreicher ungenutzter Chancen auch nach dem 1:2 Rückstand wieder zurück in die Partie gekämpft. Wir können erhobenen Hauptes am Sonntag nach Gladbach reisen“ äußerte sich Trainerin Manuela Frettlöh nach der Partie zufrieden.

Zurück zur Übersicht