Home / News / Sportfreundinnen siegen deutlich in Dröschede

30. Oktober

Schliessen

Sportfreundinnen siegen deutlich in Dröschede

Mit einer stark verbesserten Leistung besiegten unsere Sportfreundinnen den FC Bor. Dröschede, auch in dieser Höhe verdient, mit 1:5 (1:2) und kletterten damit auf den fünften Platz der Westfalenliga. Unsere Mädels bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen und erarbeiteten sich Chancen im Minutentakt, doch wie in den Partien zuvor, fehlte zunächst die Präzision im Abschluss. Die Gastgeberinnen des FC Bor. Dröschede konzentrierten sich weitgehend auf die Defensive und versuchten gelegentlich mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen.

Rückstand schnell ausgeglichen

So auch in der 17. Spielminute als Aileen Trottner beim langen Zuspiel auf Theresa Brandt etwas unglücklich agierte und ihr den Ball vorlegte. Diese Einladung nahm die Stürmerin dankend an und erzielte, allein vor Lea Marie Knipp, durch einen Heber von der Strafraumgrenze, die 1:0 Führung für die Gastgeberinnen. Wenig beeindruckt vom überraschenden Rückstand, arbeiteten unsere Mädels konzentriert weiter und kamen umgehend zu weiteren Chancen. So dauerte es gerade einmal vier Minuten ehe der verdiente Ausgleich fiel.Ein von Sophie Rüthing getretener Eckstoß wurde von einer Spielerin des FC Bor. Dröschede unglücklich abgefälscht und so zum 1:1 Ausgleich ins eigene Netz gelenkt.

Wichtige Führung vor der Halbzeitpause

Mit dem Ausgleichstreffer im Rücken, drückten unsere Mädels nun weiter auf die Führung. In der 25. Spielminute war es erneut ein Eckstoß von Sophie Rüthing, der für Gefahr sorgte, doch Luca Barths Kopfball traf nur das Lattenkreuz. Auch der Führungstreffer für unsere Sportfreundinnen resultierte aus einem Eckball. Dröschedes Torfrau, Kathrin-Stephanie Bothor, hatte wohl einen kleinen Blackout als sie den Ball schon sicher zu haben schien und dann wieder fallen ließ. Julia Berchner reagierte am schnellsten und drückte den Ball zur 1:2 Führung für unsere Sportfreundinnen über die Linie und krönte damit ihr starkes Debüt im SFS-Dress.

Barth und Pfeifer spielen Abwehr schwindelig

Im zweiten Durchgang zeigte sich weitgehend das gleiche Bild, unsere Sportfreundinnen diktierten das Spielgeschehen, während die Gastgeberinnen auf Kontermöglichkeiten lauerten, womit sie durchaus für Gefahr sorgten. In der 67. Spielminute sorgten Luca Barth und Laura Pfeifer für die Vorentscheidung. Nach einem Einwurf von links, auf Höhe des Strafraums, setzte sich Luca Barth stark gegen drei Gegenspielerinnen durch, passte in die Mitte zu Laura Pfeifer, die mit einem Haken zwei Abwehrspielerinnen sehenswert aussteigen ließ und den Ball zur 1:3 Führung ins lange Eck schlenzte.

Barths Doppelpack in letzter Minute

Gegen Ende des Spiels war es Luca Celine Barth, die mit zwei Treffern in einer Minute den Schlussakkord setzte. In der 89. Spielminute konnte Kathrin-Stephanie Bothor im Kasten der Dröscheder Luisa Martins Schuss aus 16 Metern noch mit einer Hand abwehren doch Luca Celine Barth war genau dort wo eine Stürmerin zu sein hat und staubte zum 1:4 für unsere Sportfreundinnen ab.Nur eine Minute später erläuft Sophie Rüthing einen Steilpaß auf der linken Seite und spielt den Ball in die Mitte auf die Luca Celine Barth, die den Ball aus vollem Lauf zum 1:5 Endstand in die Maschen drosch.

"Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung"

Cheftrainerin Manuela Frettlöh war nach dem Spiel entsprechend erleichtert und zufrieden mit dem Auftritt ihres Teams: "Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir freuen uns über diesen Sieg. Nach den letzten Ergebnissen war es wichtig, mal wieder überzeugend zu spielen und deutlich zu gewinnen. Das gibt der Mannschaft Auftrieb und Sicherheit für die kommenden Aufgaben. Nach dem Ausfall unserer Top-Torjägerin Verena Lehnen, ist es wichtig, dass andere Spielerinnen den Part übernehmen."
Weiter geht es am nächsten Sonntag, den 5. November 2017, mit dem Heimspiel gegen Tabellennachbarn SV Höntrop. Anstoß ist um 13 Uhr auf dem Kunstrasen des Leimbachstadions.

Matchfacts:

8. Spieltag der Frauen-Westfalenliga

FC Bor. Dröschede - Sportfreunde Siegen 1:5 (1:2)

Siegen: Knipp, Meckel, Berchner, Schneider, M.Rüthing, Kucharske, Fernholz, S.Rüthing, Trottner, Pfeifer, Barth

Dröschede: Bothor, Maihöfer, Schmidt, Groß, Bergkemper, Krause, Zöpke, Brandt, Senel, Gropengießer, Habedank

Tore:

1:0 Brandt, Theresa (17.)
1:1 Eigentor (21.)
1:2 Berchner, Julia (43.)
1:3 Pfeifer, Laura (67.)
1:4 Barth, Luca Celine (89.)
1:5 Barth, Luca Celine (90.)

Zurück zur Übersicht