Home / News / „Sportfreundinnen“ unterliegen in Moers mit 3:2

20. Mai

Schliessen

„Sportfreundinnen“ unterliegen in Moers mit 3:2

Die „Sportfreundinnen“ haben auch ihr vorletztes Regionalliga-Spiel gegen den abstiegsgefährdeten GSV Moers in Moers mit 3:2 verloren. Dennoch blieb am Ende des Spieltages eine gute Nachricht: die „Sportfreundinnen“ spielen auch in der kommenden Saison in der Regionalliga West

Zunächst schien die Partie innerhalb der ersten 25 Spielminuten einem offenen Schlagabtausch zu gleichen. Sowohl die Gastgeber aus Moers erspielten sich in Siegens Strafraum einige Chancen, die in letzter Sekunde von Siegens Kapitän Jana Lena Kucharske oder Siegens Torhüterin Nadine Dilthey entschärft werden mussten. Ebenso kamen aber auch die „Sportfreundinnen“ durch Denise Käsler oder Verena Lehnen auf der Gegenseite zu aussichtsreichen Torszenen.

Doch das erste Tor der Partie fiel auf Seiten der Gastgeber in der 25. Minute. Ein Fehlpass im Aufbauspiel der „Sportfreundinnen“ landete direkt bei Moers Stürmerin Hanna Hamdi, die ungehindert ins lange Eck zur 1:0 Führung für Moers einnetzen konnte.

Dennoch steckte Siegen nicht zurück und erspielte sich durch Nicole Hoffmann und Denise Käsler zwei gute Chancen, die aber weiterhin nicht zum ersehnten Ausgleichstreffer führten. Ein vermeidliches Tor für Siegen wurde vom Unparteiischen zudem aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben (43. Min). Somit blieb es nach den ersten 45 Minuten bei der 1:0 Führung für Moers.

Nach der Halbzeit kamen die „Sportfreundinnen“ wieder besser in die Partie und machten dort weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. In der 65. Spielminute traf dann Siegens Janina Röder zum ersehnten 1:1 Ausgleich nach Doppelpass mit Verena Lehnen.

Doch nur acht Minuten später stellte wieder Hanna Hamdi für Moers den alten Torabstand wieder her und hatte keine große Mühe durch Siegens Abwehrmannschaft zu dribbeln und zum 2:1 einzuschieben. In ähnlicher Manier machte es dann aber auch Siegens Denise Käsler, die nach einem Einwurf in der 89. Minute ebenfalls mustergültig Moers Abwehr ausspielen und abermals den Ausgleich für Siegen erzielen konnte.

Für einige schien es bei einem leistungsgerechten Unentschieden zu enden, doch hatte Siegen hier die Rechnung ohne Hanna Hamdi gemacht, die noch in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 3:2 Siegtreffer für Moers erzielen konnte. 

„ Wir haben wieder einmal das Spiel gute Ansätze nach vorne gehabt, uns zahlreiche gute Chancen erspielt, aber nicht die entscheidenden Akzente setzen können. Vielmehr machen wir uns das Leben selber durch individuelle Fehler schwer. Das einig gute an diesem Spieltag: wir spielen auch in der kommenden Saison in der Regionalliga West Fußball“, resümierte Siegens Trainerin Manuela Frettlöh die Partie in Moers. 

Sportfreunde Siegen: Nadine Dilthey, Celine Meckel (75. Min Hannah Sieberg), Jana Lena Kucharkse, Marina Buschinksi, Denise Käsler, Lea-Sophie Nicolai (80. Min Zehra Barutcu), Pauline Ginsberg, Nicole Hoffmann, Sabrina Schneider (63. Min Sinah Hoffmann), Janina Röder, Verena Lehnen

Zurück zur Übersicht