Home / News / Starker Aufsteiger im Leimbachtal

22. September

Schliessen

Starker Aufsteiger im Leimbachtal

Der zehnte Spieltag der Regionalliga West hält ein Aufsteiger-Duell parat: Unsere Sportfreunde Siegen (aus der Oberliga Westfalen aufgestiegen) empfangen am Samstag (14 Uhr) den Bonner SC (aus der Mittelrheinliga aufgestiegen). Die Partie im Siegener Leimbachstadion hat aber auf dem Papier mit zwei gleichstarken Mannschaften zunächst mal wenig zu tun.

Offensive gefordert

Denn während die Bonner auf dem vierten (!) Tabellenplatz stehen, muss unser SFS mit dem Heimspiel am Samstag versuchen, weitere Punkte auf dem Weg aus dem Tabellenkeller zu sammeln. Zwar gelang der Elf von Trainer Ottmar Griffel gegen Sprockhövel der erste Saisonsieg, doch danach verlor man in Wiedenbrück mit 0:3. Daraus wird klar: Das Team ist gegen Bonn gefordert. Besonders gilt dies für die Offensive, wie der Trainer feststellte: "Wir lassen uns im Moment nicht von den 22 Gegentoren blenden. Immerhin haben wir davon alleine die Hälfte in zwei Spielen, nämlich Oberhausen und Wattenscheid bekommen. Wir haben in den restlichen Spielen keine Klatschen bekommen. Richtig ist, dass wir im vorderen Drittel, sprich in der "box", auch in Wiedenbrück zu harmlos waren. Das haben wir erkannt und daran haben wir unter der Woche gearbeitet."

Dalman und Hombach fallen aus

Nicht mit an Bord haben wird der 57-Jährige gegen Bonn Innenverteidiger Serkan Dalman und Offensivakteur Lukas Hombach. Während Dalman noch privat verhindert ist, befindet sich Hombach nach Leistenbruch-OP erst wieder in der Reha-Phase. Fraglich ist der Einsatz von Haluk Arslan (Adduktoren) und Günter Mabanza (muskuläre Probleme). "Man kann sagen, dass wir einige Optionen weniger haben. Nichtsdestotrotz: Die Mannschaft ist gut drauf, die Stimmung ist gut. Die Jungs ziehen alle an einem Strang, sind topfit und ich kann keinem einen Vorwurf machen, die Einstellung stimmte nicht", brach Griffel erneut eine Lanze für das Team.

An den Zusammenhalt apellierte auch der kommissarische Vorstand Sport Andreas Krämer, der betonte, dass es wichtig sei, der jungen Mannschaft durch die Unterstützung von außen zu helfen und dass es nur gemeinsam gehe. "Wir hatten in Wiedenbrück eine Abwehrkette auf dem Feld, die einen Altersschnitt von 20,5 Jahren hatte, das nur mal als Beispiel. In der Mannschaft mit den jungen Spielern steckt ein großes Potential, aber die Spieler jetzt mit Beleidigungen zu versehen, hilft nicht weiter", so Krämer bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bonn. Auch Dominik Poremba äußerte sich dahingehend: "Ich kann den Unmut der Fans doch total nachvollziehen, wenn der als Kritik über der Gürtellinie geäußert wird, ist das sogar hilfreich für uns. Aber wenn es in Beleidigungen ausartet ist das eher destruktiv. Wir werden am Samstag selbstverständlich wieder alles geben", so der Keeper.

Aufsteiger mit fantastischem Start

Der Gast im Leimbach­stadion in Siegen ist vielleicht die größte Überraschung der Regionalliga West in der Spiel­zeit 2016/2017 bisher. Das Team des Bonner SC ist als Aufsteiger aus der Mittelrhein- Liga wohl von den wenigsten Experten oder Trainern als Kandidat für die Spitzengrup­pe der Liga erwartet worden - doch genau da findet sich die Mannschaft des Trainers Daniel Zilken nach dem neunten Spiel­tag wieder. Im Nachholspiel am vergangenen Dienstagabend bei der U23 von Borussia Dort­mund haben die Bonner ein starkes 2:2-Unentschieden erreicht. Aktuell stehen sie da­mit auf dem vierten Platz. Im Kader des BSC stehen unter anderem zwei Spieler, die in der jüngeren Vergangenheit auch das SFS-Trikot getragen haben: Ricar­do Retterath und Abdelkader Maouel (beide derzeit verletzt) haben eine Siegener Vergan­genheit. Bester Torschütze der Bonner ist Stürmer Lucas Mu­sculus, der in dieser Spielzeit bereits neun Tore erzielt hat.

Wie bei jedem Heimspiel wird auch am Samstag wieder die bekannte "Magolves"-Linie fahren. Der Shuttle-Service vom Siegener Bahnhof fährt ca. ab 13:00 Uhr in regelmäßigem Rhythmus zum Leimbachstadion. Natürlich freuen sich die Sportfreunde auch wieder auf Besucher aus der DRK-Kinderklinik in Siegen, an die man wieder 25 Freikarten verteilt hat.

Spieltagsangebot im Fanshop

Einen qualitativ hochwertigen Fanschal (SFS-Signet und Vereinsname an beiden Enden hochwertig eingestickt) gibt es zu diesem Heimspiel gegen den Bonner SC als Sonderangebot im Fanshop auf der Dammkrone. Den Schal gibt es dort während der Öffnungszeiten rund um das Spiel für aktuell 14,95 Euro (statt sonst 16,95 Euro) - nur solange der Vorrat reicht!

MATCH-INFOS

Sportfreunde Siegen - Bonner SC
Samstag, 24.09.16, 14 Uhr (Einlass 13 Uhr)
Leimbachstadion, Siegen
Schiedsrichter: Dr. Lennart Brüggemann

 

 

 - Hinten sicher stehen - dabei wird auch wieder Innenverteidiger Til Bauman gefordert sein . (Foto: Schäfer)

Hinten sicher stehen - dabei wird auch wieder Innenverteidiger Til Bauman gefordert sein . (Foto: Schäfer)

Zurück zur Übersicht