Home / News / U13: Toller Kampf und Last-Minute-Sieg

08. März

Schliessen

U13: Toller Kampf und Last-Minute-Sieg

Am vergangenen Samstag musste unsere U13 mit Trainer David Walter nach Sprockhövel. In diesem Topspiel (Tabellenzweiter Sportfreunde Siegen gegen Tabellendritten TSG Sprockhövel) ging es darum den Vier-Punkte-Vorsprung auf den direkten Verfolger aus Sprockhövel zu erhöhen oder wenigstens auf gleichem Abstand zu halten. Hierzu wählte Trainer David Walter ein eher defensives System, um hinten erst einmal sicher zu stehen. Dieser Plan ging auch bis zur 15. Minute auf, bis sich Luca Martin Ridder auf der linken Seite durchtankte und den Führungstreffer für die TSG erzielte.

Bis zum Seitenwechsel war es dann ein ausgeglichenes Spiel. In der Halbzeit sah David Walter keinen Grund das System umzustellen, da ein 0:1 doch ein eher geringer Rückstand ist und bei einem ausgeglichenen Spiel gedreht werden kann. Doch es kam wie es kommen musste und die TSG ging in der zweiten Halbzeit schnell mit 2:0 in Führung. Jetzt musste unser Coach reagieren. Es waren noch 20 Minuten zu spielen. Das Defensive System, wurde über den Haufen geworfen und auf „Angriff“ gestellt. Jetzt war es ein Spiel auf ein Tor. Es dauerte weitere fünf Minuten, bis die Siegener U13 den Anschlusstreffer durch Emil Hallermann erzielen konnte. Nun stand es 2:1 und SFS wollte mehr. Die Sportfreunde aus Siegen wollten hier mindestens den Ausgleich erzielen um den Abstand auf den direkten Konkurrenten zu halten und nicht auf einen Punkt heran kommen lassen.

Es war ein Spiel auf das Tor der TSG. Es dauerte bis zur 55 Minute, bis sich Linus Tücke auf der linken Seite mit einer tollen Eins-gegen-Eins-Situation durchsetzte, den Ball quer auf den hereinlaufenden Stürmer (Emil Hallermann) legte und der verwandelte. Jetzt waren noch fünf Minuten plus Nachspielzeit zu gehen. Unserem Trainer, David Walter, war klar, da die TSG ziemlich verunsichert wirkte, müssen wir den Druck aufrecht erhalten. Und das wurde belohnt: Wieder setzte sich Linus Tücke auf der linken Seite mit einer tollen Finte durch, legte quer und Sebastian Bender verwandelte. Herausragend war in diesem Spiel die gesamte Mannschaftsleistung und besonders hervorheben darf man Linus Tücke, der uns leider im Sommer in Richtung VfL Bochum verlassen wird. Hier schon einmal von unserer Seite aus, viel Glück und Erfolg! Einen 0:2-Rückstand zu drehen in nur 20 Minuten zeigt, wie hoch das Vertrauen des Trainers in seine Mannschaft ist und umgekehrt. Der Verein bedankt sich bei den mitgereisten Eltern und Gästen und bei TSG für einen netten Empfang.

 

SF Siegen: Schwan, Hallermann, Drössler, Lengert (C), Benyagoub, Langematz, Tücke, Schierz, Ajderpasic. Auf der Bank saßen: Bender, Hodroj, Tschilschke und Bogusz.

Zurück zur Übersicht