Home / News / U17: Bittere Niederlage beim MSV

16. Februar

Schliessen

U17: Bittere Niederlage beim MSV

Trotz einer frühen Führung und leidenschaftlichem Kampf ist es der Seibert-Elf nicht gelungen, einen Zähler aus Duisburg zu entführen. Gerade einmal 90 Sekunden war die Partie alt, da ging unsere U17 in Führung. Eine einstudierte Anstoßvariante mit frühem Pressing begünstigte einen individuellen Fehler der MSV-Hintermannschaft, Bilal Yahsi roch den Braten, ergatterte sich das Leder, steuerte aus spitzem Winkel auf das Tor zu und behielt die Übersicht für den aufrückenden Justin Huber, der den feinen Pass in den Rücken der gegnerischen Abwehr durch die Beine der die Linie sichernden Spieler verwerten konnte (2.). Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte blieb unsere U17 einsatzfreudig und defensiv kompakt. Während sie Seibert-Elf drei weitere Torabschlüsse hatte und zu zwei Eckbällen kam, konnte die Jugend des MSV die leichten Feldvorteile in den ersten 40 Minuten nicht in gefährliche Aktionen umsetzen. Nach zwei frühen Wechseln der Hausherren versuchte es die MSV-Jugend oft mit langen Bällen in die Spitze, wo unsere U17 jedoch ein ums andere Mal klären konnte und die knappe Führung nicht unverdient in die Pause brachte.

Solbach tragischer Held

Trotz seiner ansprechenden Leistung avancierte Luca Solbach im zweiten Spielabschnitt zum tragischen Held der Begegnung. Zunächst verlor er direkt nach Beginn der zweiten Hälfte einen wichtigen Zweikampf, woraufhin Duisburgs Michael Nimoh frei vor Torhüter Steffen Latsch ausgleichen konnte (47.). In der Folge drängte die U17 des MSV mit vielen Standards und Strafraumszenen auf die Führung, doch die SFS-Defensive hielt zunächst stand. Nach rund 75 Minuten dann aber, fünf Minuten vor dem Spielende, klingelte es doch noch im Kasten von Steffen Latsch. Einen weiten Bodenabschlag des MSV köpfte einer der Verteidiger vorbei an Freund und Feind in den freien Raum, Luca Solbach kam die berühmte Sekunde zu spät und traf seinen Gegenspieler. Der fällige Strafstoß wurde sicher verwandelt, obendrein sah Solbach für das Vereiteln einer hundertprozentigen Torchance die rote Karte (75.). Nunmehr in Unterzahl gelang unserer U17 keine zwingende Aktion mehr, sodass nach 80 Minuten erneut eine herbe Niederlage und enttäuschte Gesichter stehen.

„Das war heute bitter und enttäuschend für uns alle. Es ist sehr schade, dass wir nach der frühen Führung kein Erfolgserlebnis aus der Partie mitnehmen können. Konkret kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, wie so oft haben Einsatz und Kampfbereitschaft vollkommen gestimmt. Wir konnten uns für den ordentlichen Auftakt leider wieder nicht belohnen, nach einer erneuten knappen Niederlage gilt es nun neben den fußballerischen Ansätzen auch Kopfarbeit zu leisten. Ein großes Dankeschön geht außerdem an die U16 und deren Trainer-Team, welches uns heute kompromisslos und uneigennützig unterstützt hat“, so Seiberts Kommentar nach der Partie.

Sonntag gegen Düsseldorf

Die nächste Gelegenheit zum ersten „Dreier“ der Saison gibt es kommenden Sonntag im Heimspiel gegen die U17 von Fortuna Düsseldorf. Die Begegnung findet um 12 Uhr vor der Partie TuS Erndtebrück - Rot-Weiss Essen statt.

Spieldaten

MSV Duisburg U17 - Sportfreunde Siegen U17 2:1 (0:1)
Sportfreunde Siegen: Latsch, Laufer, Solbach, Sevim, Birkner, Huber, Hinz, Yahsi, Ucak, Wölfer, Krämer.
Tore: 0:1 Huber (2.), 1:1 Nimoh (47.), 2:1 Ünal (75., FE)
Zuschauer: 36
Schiedsrichter: Jan Sauerbier
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Luca Solbach (75., Notbremse)

 - Torschütze Justin Huber behauptet hier den Ball vor zwei MSV-Spielern. (Foto: M. Latsch)

Torschütze Justin Huber behauptet hier den Ball vor zwei MSV-Spielern. (Foto: M. Latsch)

Zurück zur Übersicht