Home / News / U17: Gegen S04 an- und eingreifen

15. April

Schliessen

U17: Gegen S04 an- und eingreifen

Zum Heimspiel erwartet unsere U17 kommenden Sonntag (17.04., Anstoß 11 Uhr) den derzeitigen Tabellenzweiten der B-Junioren Bundesliga West. Gegen die Jugend des FC Schalke 04 will die Seibert-Elf an- und in die Tabellenkonstellation eingreifen.

„Mit Schalke kommt einer der Top-Anwärter für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft sowie der zurzeit beste Torjäger der Liga zu uns“, weiß Seibert um den „Brocken“, der seine Elf auf dem Kunstrasenplatz des Leimbachstadions erwartet. U17-Chef Seibert, der die herbe 0:5-Klatsche im Hinspiel krankheitsbedingt verpasste, hat sich dennoch bereits einen passenden Schlachtplan zurecht gelegt - einen, der über die Partie hinaus geht.

„Wollen Punkte rauben und in die Tabelle eingreifen“

„Es ist eine interessante Konstellation: Wir haben noch zwei Top-Anwärter, Schalke und Leverkusen, vor der Brust. Zudem treffen beide Mannschaften am vorletzten Spieltag noch direkt aufeinander. Unser Ziel ist es, mindestens einer Elf Punkte zu rauben und somit in die Tabelle einzugreifen. Wenn es uns gegen eine vermutlich aggressive Schalker Mannschaft gelingt, lange die Null zu halten, könnten sie nervös werden. Natürlich ist das eine Mannschaft, die uns in vielen Belangen überlegen ist und wir werden sicher aus das nötige Quäntchen Glück brauchen, um die Angriffsversuche der Schalker abzuwehren. Doch auch dort gilt es, auch wenn gegen ein mit Nationalspielern gespicktes Team Zweikämpfe verloren gehen, mental auf der Höhe zu sein und die wenigen sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen.“

Für dieses Unterfangen muss Seibert indes auf Luca Solbach verzichten, er fehlt aus privaten Gründen. Zudem werden zur Unterstützung der U16 zwei bis drei Spieler abgestellt werden - wer genau, wird sich allerdings kurzfristig entscheiden.

Spieldaten

Sportfreunde Siegen U17 - FC Schalke 04 U17
Sonntag, 17. April 2016
Kunstrasenplatz am Leimbachstadion
Schiedsrichter: Alexander Busse

 - Verpasste das Hinspiel erkrankt, steht beim Rückspiel am Wochenende aber wieder an der Seitenlinie: U17-Coach Thorsten Seibert. (Foto: M. Latsch)

Verpasste das Hinspiel erkrankt, steht beim Rückspiel am Wochenende aber wieder an der Seitenlinie: U17-Coach Thorsten Seibert. (Foto: M. Latsch)

Zurück zur Übersicht