Home / News / U17-Juniorinnen: Westdeutscher Vizemeister und DM-Quali!

21. Februar

Schliessen

U17-Juniorinnen: Westdeutscher Vizemeister und DM-Quali!

Nach dem überraschenden Gewinn der Westfalenmeisterschaft gelang unseren U17-Juniorinnen am Wochenende bei den Westdeutschen Landesmeisterschaften in Duisburg der nächste große Coup. Bei dem zweitägigen landesweiten Ausscheidungsturnier zur Deutschen Hallenmeisterschaft erreichten unsere jungen Sportfreundinnen nach einem 3:2 Sieg im Neun Meter-Schießen gegen den FSV Gütersloh das Finale und freuten sich - trotz der folgenden Niederlage gegen den 1. FC Köln - über den Gewinn der Vizelandesmeisterschaft. Damit gehören unsere jungen Sportfreundinnen zu den den besten acht Hallenteams Deutschlands und haben beim DFB-Juniorinnen-Futsal-Cup am 11. und 12. März in Wuppertal, die große Chance, Deutscher Hallenmeister zu werden!

Auftaktsieg gab Sicherheit

Als frischgebackene Hallenwestfalenmeisterinnen für dieses Turnier qualifiziert, standen für unsere Mädels am Samstagnachmittag und am Sonntagmorgen je zwei Gruppenspiele (à 2 x 20 Minuten) an. Mit der SV Viktoria 1908 Koslar und der SpVg Berghofen warteten am Samstag zunächst zwei Bezirksligisten auf unsere Sportfreundinnen. Am Sonntagmorgen folgten dann die Duelle gegen den Grafschafter SV aus der Niederheinliga und den 1. FC Köln aus der Bundesliga West/Südwest. Durch einen 2:0 Erfolg im Auftaktspiel gegen die SV Viktoria 1908 Koslar gelang unseren Mädels der perfekte Einstand ins Turnier, dem folgte, im zweiten Spiel, ein 1:1 Unentschieden gegen die SpVg Berghofen. Damit lagen unsere Mädels nach dem ersten Spieltag auf dem zweiten Rang hinter den Juniorinnen des 1. FC Köln und hatten sich eine prima Ausgangsposition für den zweiten Wettkampftag verschafft.

Starke Kölnerinnen dominieren das Feld

Nach einer erholsamen Nacht in der Sportschule Wedau traten unsere Sportfreundinnen am frühen Sonntagmorgen gegen den Grafschafter SV an. Um die Chance auf das Halbfinale zu wahren, galt es unbedingt gegen den Niederrheinligisten zu punkten. Durch eine disziplinierte Leistung erreichten unsere Mädels ein leistungsgerechtes 1:1-Remis und lagen weiterhin mit nun fünf Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

"Sich auch mal mit den ganz großen Vereinen messen zu können, ist eine tolle Sache für uns", freute sich Trainer Pierre Achenbach bereits in der Woche zuvor über die Teilnahme an dieser Landesmeisterschaft. Damit waren wohl unter anderem die Juniorinnen des 1. FC Köln gemeint, die ihrer Favoritenrolle gerecht wurden und so dominant auftraten, dass sie im gesamten Turnierverlauf nur ein einziges Gegentor zuließen. Welche Mannschaft es geschafft hat, dieses Tor zu erzielen? Unsere jungen Sportfreundinnen natürlich. Doch auch dieses goldene Gegentor konnte nichts daran ändern, dass unsere Mädels am Ende deutlich mit 1:6 unterlagen.

Dank Tordifferenz im Halbfinale

Nun hieß es wieder: Rechnen und Mitfiebern, denn der Grafschafter SV lag nur einen Punkt hinter unseren Sportfreundinnen und hatte noch das letzte Gruppenspiel gegen die SpVg Berghofen zu absolvieren. Die Berghofener wiederum hätten, mit einem hohen Sieg, ebenfalls noch die Chance gehabt, an unseren Mädels vorbeizuziehen. Umso größer war dann der Jubel bei Team und Trainer, als die Partie beim Stand von 2:1 für Berghofen abgepfiffen wurde und unsere Sportfreundinnen dank der besseren Tordifferenz für das Halbfinale qualifiziert waren.

Erneuter Sieg gegen Bundesligist FSV Gütersloh

Im Halbfinale warteten nun die Sieger aus der Gruppe A, die Juniorinnen des FSV Gütersloh, auf unsere Sportfreundinnen. Und diese Mädels aus Ostwestfalen wollten unbedingt noch eine Rechnung mit unseren Mädels begleichen, waren sie bei den Westfalenmeisterschaften in der Vorwoche noch überraschend im Halbfinale an unseren Sportfreundinnen gescheitert. Doch Dank einer tollen Teamleistung mit Kampf und Leidenschaft wurde nichts aus dieser Revanche. Erneut schafften es die Bundesliga-Junioren des FSV Gütersloh nicht, ihre spielerische Stärke in Zählbares umzumünzen. Auf den Führungstreffer für unsere Sportfreundinnen hatten die Ostwestfalinnen erneut keine Antwort. Erst kurz vor Spielende konnten sie den Rückstand ausgleichen und das Neunmeterschiessen erzwingen. Hier hatten unsere Mädels jedoch das 'Glück der Tüchtigen', mit 3:2 besiegten sie den FSV Gütersloh erneut und zogen hochverdient in das Finale ein.

1. FC Köln gewinnt das Turnier souverän

Dort trafen unsere Sportfreundinnen erneut auf den 1. FC Köln. Der Wille, sich für die deutliche 1:6 Niederlage aus der Vorrunde zu revanchieren war auch spürbar, doch gegen diesen FC war an diesem Tag einfach kein Kraut gewachsen. Mit 0:3 unterlagen unsere Mädels den Kölnerinnen in diesem Finale, was die Freude über ihr sensationelles Abschneiden und die Qualifikation zum DFB-Juniorinnen-Futsal-Cup im März, den Deutschen Meisterschaften, natürlich nicht trüben konnte.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg! Weiter so Mädels!

 - (Foto: Marcus Latsch)

(Foto: Marcus Latsch)

Zurück zur Übersicht