Home / News / U17: Mit Zuversicht nach Essen

08. Oktober

Schliessen

U17: Mit Zuversicht nach Essen

Am achten Spieltag der U17-Junioren-Bundesliga reisen unsere jungen Sportfreunde erneut in den „Pott“: Am kommenden Sonntag (11.10., Anstoß 11 Uhr) gastiert die Seibert-Elf bei Rot-Weiss Essen.

Sie lag schwer im Magen, die 1:5-Niederlage gegen die U17 der Borussia aus Dortmund. Dennoch ist man im SFS-Lager weit davon entfernt, die Köpfe in den Sand zu stecken. Vielmehr nehmen Mannschaft und Stab die positiven Dinge aus der Begegnung mit, in der sich unsere junge Elf eine Halbzeit lang gut präsentierte gegen eines der Elite-Teams der Liga. Insbesondere die zweite Hälfte, eine Lehrstunde der Jung-Borussen, wurde im Anschluss an die Partie aufgearbeitet und die nötigen Lehren gezogen, der Fokus allerdings auch rasch auf den kommenden Gegner Rot-Weiss Essen gelegt.

Zwar sieht Seibert die U17 von RWE näher an unserer U17 als die Jugendmannschaften der Bundesligavereine, mahnt aber zugleich, dass Essen ein sehr gefährlicher Gegner ist. „Nach drei Spielen in Folge ohne Niederlage, darunter ein so nicht zu erwartender 2:0-Auswärtssieg bei der U17 von Schalke, haben sie das nötige Selbstvertrauen getankt. Sie haben eine kampfstarke und körperbetonte Mannschaft mit einem Offensivpotenzial, das sicher in die obere Hälfte der Junioren-Bundesliga gehört“, so Seibert, der sich und seinen Mannen trotzdem Chancen ausrechnet. „Wir wollen in Essen ‚den Bock umstoßen‘ und mit etwas Zählbarem nach Hause kommen. Schaffen wir es, die guten ersten Halbzeiten gegen Gladbach und Dortmund zu einer guten Leistung über 80 Minuten zusammenzufassen, bin ich guter Dinge, dass wir dort etwas mitnehmen können.“ Dabei helfen soll eine offensivere taktische Ausrichtung als zuletzt, im Spiel gegen Essen möchte man sich nicht einigeln, sondern wie gegen die U17 des BVB zum Torerfolg kommen und mutig gegen den Ball agieren.

Sevim muss passen, Schulz wieder im Kader

Neben dem langzeitverletzten Idon Berisha muss derzeit auch unser stellvertretender Kapitän Gani Sevim auf die Arbeit mit dem Ball verzichten. Er unterzog sich einer notwendigen Operation im Rückenbereich und steht Seibert und seinem Stab kommenden Sonntag somit nicht zur Verfügung. Wieder an Bord indes ist Tim Schulz, der seine bei einem Regionalauswahlturnier erlittene Knöchelverletzung kuriert hat.

Spieldaten

Rot-Weiss Essen U17 – Sportfreunde Siegen U17

Sonntag, 11.10.2015, 11 Uhr

 - Gani Sevim fehlt der U17 verletzt und muss ersetzt werden. (Foto: M. Latsch)

Gani Sevim fehlt der U17 verletzt und muss ersetzt werden. (Foto: M. Latsch)

Zurück zur Übersicht