Home / News / Umkämpfter Heimerfolg gegen den ASC Dortmund

06. November

Schliessen

Umkämpfter Heimerfolg gegen den ASC Dortmund

In einem guten Oberligaspiel gewannen unsere Sportfreunde mit 3:2 gegen die Gäste aus Aplerbeck.

Alles, was das Ergebnis andeuten lässt, steckte in diesem attraktiven Spiel zwischen unserer jungen Elf und dem Zweitplatzierten aus Dortmund. 5 Tore, eine Menge gut herausgespielte Torchancen, Passstafetten, etliche Zweikämpfe sowie große Spannung bot der Nachmittag im Siegener Leimbachstadion vor 618 Zuschauern.

Die ersten zehn Minuten gehörten dabei jedoch den Gästen. Mit frühem Anlaufen fanden sie besser ins Spiel und hatten ein leichtes Feldübergewicht zu verzeichnen. Wenig beeindruckt zeigten sich unsere „Freunde“ davon jedoch in der 13. Minute. Gilles Kühler setzte sich gekonnt im Mittelfeld durch, legte zu Kapitän Björn Jost rüber, der sich die Kugel einmal zurecht legte und den Ball anschließend aus rund 20 Meter mit dem linken Fuß ins Eck schoss. Das Tor gab unserem Team jetzt Auftrieb und Sicherheit am Ball, auch wenn die Gäste immer wieder gefährlich konterten. Nach einem kurz ausgespielten Freistoß legte Yannick Wolf von der Grundlinie zu Gilles Kühler quer, der in der 27. Minute das wichtige 2:0 erzielte. Rund fünf Minuten zuvor musste unser Mittelfeldmotor Okay Yildirim vom Feld, weil er unsanft von den Beinen geholt und am Fuß getroffen wurde. Benni Brusch ersetzte ihn - An dieser Stelle gute Besserung an Okay und eine schnelle Genesung!

"Wir sind nach schlechten Anfangsminuten gut ins Spiel gekommen, sind ein sehr hohes Tempo gegangen und haben gegen einen offensivstarken Gegner bis auf die letzten paar Minuten wenig zugelassen", so Dapprich.

Nach der Halbzeitpause knüpfte die Dapprich-Elf an die gute erste Hälfte an und ließ Ball sowie Gegner laufen. Das gute Positions- und Passspiel wurde in Minute 55 belohnt. Benni Brusch behauptete im Mittelfeld mit starkem Einsatz den Ball und steckte diesen tief auf Masahiro Endo durch. Der behielt im Sechzehner die Übersicht, legte auf Björn Jost rüber, der den Ball mit seinem zweiten Tor des Tages zum 3:0 einschob.

Dass das 3:0 jedoch keine Zeit zum Füße hoch legen war, deutete sich ab der 64. Minute an. Nach mehreren vergeblichen Klärungsversuchen im Strafraum verkürzten die Gäste auf 3:1. Das hohe Tempo sowie das laufintensive Spiel unserer Jungs hatte jetzt Spuren hinterlassen. Gerade die schnelle Umschaltbewegung nach hinten gegen die offensivstarken Dortmunder hatte Körner gelassen. So fiel in der 67. Minute der Anschlusstreffer zum 3:2.

Mehrere gute Konterchancen ließen die Siegener in den Folgeminuten aus, sodass die letzten Minuten zu einem Krimi wurden - in dem unsere Nummer 22 Chris Thies den Überblick behielt! Mit mehreren Paraden der Kategorie „unhaltbar“ rettete der Keeper den knappen Vorsprung über die Zeit. Sowohl von starken Thies-Reflexen aus kürzester Distanz, als auch dem Publikum, welches das Team zwischenzeitlich mit lauten Wechselgesängen der Gegengerade und Haupttribüne trug, konnte der Sieg ins Ziel und die drei wichtigen Punkte im Leimbachstadion behalten werden.

MATCH-FACTS

13. Spieltag: Sportfreunde Siegen – ASC 09 Dortmund 3:2 (2:0)
Siegen: Thies - Horie, Geller, Filipzik, Dodic, Kaminishi, Wolf, Jost, Yildirim (Brusch 21.), Kühler (Valido 81.), Endo (Dreisbach 87.)
Dortmund: Broda, Wolters, Brondmann, Buckesfeld, Szymaniak, Brümmer, Simatos (Schaffer 64.), Podehl (Südfeld 81.), Münzel, Rosenkranz (Seifert 46), Friedrich
Tore: 1:0 Jost (13.), 2:0 Kühler (27.), 3:0 Jost (55.), 3:1 Podehl (64.), 3:2 Brümmer (67.)
Schiedsrichter: Jonas Seeland
Zuschauer: 618

 - Geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Sieg (Foto: Jens Utsch)

Geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Sieg (Foto: Jens Utsch)

Zurück zur Übersicht