Home / News / Zwei Arslan-Tore bei 6:1-Erfolg

07. Juli

Schliessen

Zwei Arslan-Tore bei 6:1-Erfolg

Das vierte Testspiel der laufenden Sommer-Vorbereitung gegen den hessischen Kreisoberligisten SSV Oranien Frohnhausen haben unsere Sportfreunde Siegen am Dienstagabend mit 6:1 (2:0) gewonnen.

Ausgerechnet Lokalmatador Haluk Arslan erzielte in der Partie zwei Tore - Arslan wohnt in Frohnhausen, der SSV Oranien ist sein Heimatverein. Abgesehen davon war es der erste Auftritt des neuen SFS-Cheftrainers Ottmar Griffel an der Seitenlinie. Der 56-Jährige, der tags zuvor als Nachfolger von Michael Boris vorgestellt worden war, verfolgte die Partie von der Siegener Bank und war nach Abpfiff durchaus zufrieden: "Es war ein zufriedenstellender Einstand mit einem hochverdienten 6:1, das in der Höhe noch hätte deutlicher ausfallen können, wenn wir alle Torchancen mit mehr Konsequenz genutzt hätten. Aber der erste Schritt ist gemacht, morgen geht es weiter mit Training", so Griffel.

Und tatsächlich bot sich den rund 200 Zuschauern in Frohnhausen ein - wie zu erwarten war - einseitiges Spiel. Unsere Sportfreunde nahmen von Beginn an das Heft in die Hand, hatten ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz und Torchancen. Alleine die letzte Konsequenz, die Abschlussaktion, der letzte Pass - er fehlte zu oft. Bis zur Strafraumgrenze der Frohnhausener Gastgeber sah das durchaus gefällig aus, dann warf sich der SSV dazwischen, hin und wieder wählten die Siegener jedoch auch den zu umständlichen Weg. Und so dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Kapitän Mark Zeh mit einem strammen Schuss aus 20 Metern den Dosenöffner machte. Noch vor der Pause erhöhte Serkan Dalman, heute als Rechtsverteidiger auf dem nassen Grün, mit einem schönen Kopfball nach Ecke von Arslan auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel wich der Regen so langsam und die Abendsonne bei angenehmen Temperaturen schien unseren Sportfreunden gut zu tun. Haluk Arslan (50. und 65. Minute) schraubte das Ergebnis auf 4:0, ehe der agile Luca Valido mit einem sehenswerten Schuss aus 16 Metern das 5:0 markierte. Innenverteidiger Marco Beier trug sich nach einer Ecke mit einem Abstauber aus dem Gewühl ebenfalls noch in die Torschützenliste ein (86.). Den Schlusspunkt jedoch setzten die Gastgeber des SSV Oranien Frohnhausen, als quasi mit dem Schlusspfiff Michael Gollor den Ehrentreffer zum 6:1 im Siegener Gehäuse unterbrachte.

SF Siegen: Duschner (46. Thies), Dalman, Beier, Bauman, Frisch, Zeh, Jost (60. Dincer), Jarecki (57. Valido), Kouskous (57. Sabiri), Arslan, Kizil.

Das nächste Testspiel für unseren SFS steigt am kommenden Samstag, 11. Juli, um 15 Uhr in Hennef gegen den Regionalliga-Absteiger und ehemaligen Ligakonkurrenten FC Hennef. Der genaue Spielort wird noch bekannt gegeben.

 - Kapitän Mark Zeh war Torschütze zum 1:0. (Foto: CST medien)

Kapitän Mark Zeh war Torschütze zum 1:0. (Foto: CST medien)

Zurück zur Übersicht