Home / News / Remis nach turbulenten 90 Minuten

26. August 2019

Schliessen

Remis nach turbulenten 90 Minuten

Unsere Sportfreunde machen aus einem 0:2 ein 2:2 und holen in einem guten Oberligaspiel einen Punkt gegen Eintracht Rheine. Jedoch bleibt die bitterste Nachricht des Tages der Wadenbeinbruch von Neuzugang Tolga Duran, der mit Mitte der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden musste.

Personal

In die Viererkette rückte im Vergleich zur Vorwoche Jannik Krämer für Satoshi Horie auf die Rechtsverteidigerposition. Innen verteidigte Noél Below mit Tobias Filipzik – Fuad Dodic spielte links hinten. Auf der Sechserposition spielte Ryo Kaminishi, davor starteten Tolga Duran und Björn Jost. Auf der rechten Außenbahn rückte Berkan Koc ins Team, links stürmte Yannick Wolf während Ryo Suzuki die Sturmspitze gab.

Spielverlauf

Die Anfangsviertelstunde verlief ausgeglichen und unsere Mannschaft verteidigte kompakt im Mittelfeldpressing. Einige Verletzungsunterbrechungen und eine gute Raumaufteilung unserer Gäste stellte unser Team vor Probleme, weshalb unseren Jungs das Spiel Mitte der ersten Halbzeit aus der Hand glitt. Nach einem langen Ball über die Viererkette traf der Gast aus Rheine in Person von Guglielmo Maddente zum 0:1 (18.). In der 24. Minute war es Luca Ehler, der mit einem Volley-Aufsetzer auf 0:2 erhöhte. Der Schock war unserem jungen Team anzusehen.

Zu allem Überfluss verletzte sich unser zuletzt starker Neuzugang Tolga Duran so stark, dass er mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Er wird aller Voraussicht nach noch diese Woche am Wadenbein operiert. Wir wünschen ihm an dieser Stellung gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf!

Auch wenn die erste Halbzeit nicht nach dem Geschmack der 558 Zuschauer im Leimbachstadion verlief, brach die Unterstützung von den Rängen zu keinem Zeitpunkt ab – unsere Jungs sollten es im zweiten Durchgang zurückzahlen. Leandro Fünfsinn kam für Berkan Koc, Ryo Suzuki rückte auf die rechte Außenbahn. Die taktische Umstellung zeigte Wirkung. Die Dapprich-Elf hatte von nun an mehr Zugriff auf das Spiel und gewann die wichtigen Zweikämpfe. Nach einer Ecke traf Fünfsinn zum Anschluss, Björn Jost per Elfmeter zum Ausgleich. Die verdienten Treffer wären beinahe noch zum Sieg veredelt worden, am Ende blieb es jedoch bei einem unter dem Strich gerechten Remis.

Spielhighlights

10. Minute: Berkan Koc taucht alleine vor Gäste-Keeper Philipp Hinkerohe auf, scheitert jedoch am stark parierenden Schlussmann.
18. Minute: Diagonaler Ball auf die linke Seite, Guglielmo Maddente behält die Ruhe und trifft zum 0:1.
24. Minute: Angriff der Rheiner über die linke Seite. Maddente flankt auf den zweiten Pfosten, an dem Luca Ehler lauert und die Kugel per Aufsetzer ins lange Eck schießt.
35. Minute: Tolga Duran wird auf der rechten Außenbahn gefoult und verletzt sich schwer. Okay Yildirim kommt für Ihn in die Partie.
49. Minute: Gute Reaktion zu Beginn der zweiten Halbzeit. Nach einer Jost-Ecke schraubt sich der eingewechselte Fünfsinn hoch und trifft per Kopf zum Anschluss – 1:2.
55. Minute: Yildirim visiert den rechten Torwinkel an, doch Hinkerohe pariert stark.
60. Minute: Doppelchance für unsere Sportfreunde. Der starke Yildirim legt auf Fünfsinn quer, der zunächst an der Querlatte scheitert. Den Nachschuss setzt Yannick Wolf ebenfalls ans Aluminium.
67. Minute: Timo Scherping schlenzt den Ball am langen Pfosten vorbei. Im Anschluss hält Thies stark gegen husmann.
75. Minute: Fuad Dodic geht mit hohem Tempo in den Sechzehner und wird zu Fall gebracht. Björn Jost trifft zum Ausgleich – 2:2.
80. Minute: Die tolle Stimmung von den Rängen überträgt sich in einem ereignisreichen Spiel auf den Rasen. Krämer verzieht per Kopf nach Fünfsinn-Flanke knapp am linken Pfosten vorbei.
85. Minute: Doch auch die Gäste bleiben gefährlich, Luca Meyer köpft aus rund 5 Metern nach einer Ecke wuchtig an die Latte..

Stimmen zum Spiel

„Die erste Viertelstunde waren wir gut im Spiel. Danach geben wir das Heft aus der Hand und verteidigen fahrlässig. Ich habe den Jungs in der Halbzeit gesagt, dass wir das Spiel noch drehen können. Dieses Unentschieden fühlt sich besser an, als das gegen Holzwickede,“ blickt unser Trainer aufgrund der zweiten Halbzeit optimistisch auf die nächsten Aufgaben.

Ausblick

Am Mittwoch trifft das Team von Dominik Dapprich und Marco Beier im Krombacher Kreispokal auf den FC Wahlbach. Anstoß am Kunstrasenplatz in der Gilsbacher Straße in 57299 Burbach ist um 19 Uhr.

______________________

MATCH-FACTS

3. Spieltag: Sportfreunde Siegen – FC Eintracht Rheine 2:2 (0:2)
Siegen: Christoph Thies, Fuad Dodic, Noel-Christopher Below, Tobias Filipzik, Ryo Kaminishi, Tolga Duran (37. Okay Yildirim), Jannik Krämer, Björn Jost (90. Furkan Yilmaz), Berkan Koc (46. Leandro Fünfsinn), Yannick Wolf, Ryo Suzuki
Rheine: Philipp Hinkerohe, Nils Hönicke, Daniel Befort, Philip Röhe (52. Felix Frank), Viktor Braininger, Guglielmo Maddente (79. Denis Rosum), Mirko Janning, Adrian Knüver (68. Luca Meyer), Jörg Husmann (90. Omar Guetat), Luca Ehler, Timo Scherping
Tore: 0:1 Guglielmo Maddente (18.), 0:2 Luca Ehler (24.), 1:2 Leandro Fünfsinn (49.), 2:2 Björn Jost (75.)
Schiedsrichter: Lars Lehmann
Zuschauer: 558

 - Björn Jost (rechts) mit vollem Einsatz gegen drei Rheiner (Foto: Jens Utsch)

Björn Jost (rechts) mit vollem Einsatz gegen drei Rheiner (Foto: Jens Utsch)

Zurück zur Übersicht