Home / News / „School & Play“-Initiative mit gelungenem Auftakt

14. März 2018

Schliessen

„School & Play“-Initiative mit gelungenem Auftakt

Förderung und Unterstützung junger Athleten stehen bei den Sportfreunden Siegen und dem TV Jahn Siegen ganz oben in der Priorität der Vereinsarbeit. Leistungssport und eine leistungsstarke Ausbildung sollen dabei Hand in Hand gehen. Aus diesem Grund wurde die Initiative „School & Play“ ins Leben gerufen, die den Heranwachsenden Einblicke für die berufliche Karriere und Hilfe bei der schulischen Ausbildung geben soll. Am Donnerstag fand bei der Siegener Werbeagentur conception nun die Auftaktveranstaltung statt, die ihr Büro in direkter Nachbarschaft zum Leimbachstadion hat. Geschäftsführer Ulf Lück stellte den jungen Fußballern der Sportfreunde und den Basketballern des TV Jahn Siegen die Agentur und die Ausbildungsplätze vor. Gut 50 Jugendliche waren der Einladung gefolgt. Özlem Winchenbach und Jana Gaßmann von der Horn & Co. Group sowie Sebastian Daub (SIEGENIA-AUBI KG) präsentierten ihre Unternehmen und die Perspektiven, die sich jungen Menschen in der Region im Ausbildungsbereich wie auch im berufsbegleitenden Studium bieten. Roland Kern von der Schülerhilfe Siegen übernahm den Part der schulischen Ausbildung. Dr. Dieter Schmitz, Marketingleiter der Sportfreunde Siegen war der Ideengeber von „School & Play“. Er blickt sehr zufrieden auf den Nachmittag zurück: „Unsere Erwartungen an das Format und die Interaktion zwischen jungen Absolventen und Industrie wurden voll erfüllt. Neben gut austarierten Firmenpräsentationen inkl. kurzen aber sehr ansprechenden Imagefilmen bzw. Trailern war der Mix aus lfd. Ausbildungsangeboten, dualem Studium und Optionen für Praktika und Werkstudentenpositionen der drei Unternehmen sehr zeitgemäß und zugleich persönlich. Von der Möglichkeit zum Austausch mit den Personalverantwortlichen im Anschluss wurde auch entsprechend Gebrauch gemacht. Sowohl die Schüler als auch Industrievertreter sprachen am Ende von einer gelungen Auftaktveranstaltung und einem interessanten, bisher einzigartigen und abwechslungsreichen Format. Das gibt uns viel Zuversicht die richtigen Dinge identifiziert zu haben und wird bei der nächsten Veranstaltung auch unter Einbindung der Industriekammern, Verbänden, Schulvertretern und Ämtern einem breiteren Publikum vorgestellt. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Fortsetzung dieses innovativen Angebots an direkter Kontaktpflege zwischen Schülern und Industrie und sind noch mehr motiviert.“

Schüler und Unternehmen zusammenbringen

Die Jungen und Mädchen zeigten sich sehr interessiert und waren von der Vielfältigkeit der Ausbildungsberufe und der Tatsache, dass das Siegerland nicht nur die drittstärkste Wirtschaftsregion in Deutschland ist, sondern es hier auch zahlreiche sogenannte „Hidden Champions“ gibt, sehr angetan. Vielen war zu Beginn gar nicht bewusst, wie groß die beruflichen Chancen in Südwestfalen sind. Die Unternehmen stellten auch klar, dass Sportler und Menschen, die sich in ihrer Freizeit in Vereinen engagieren, echte Pluspunkte bei der Bewerbung hätten. Gefallen hat den Teilnehmern der starke Praxisbezug bei den Vorträgen und der lebhaften Diskussion. Gut war auch, dass Personalverantwortliche bei dem Aktionstag vor Ort waren, so dass auch individuell über die eigene berufliche Zukunft gesprochen werde konnte. Das Angebot wurde reichlich genutzt. Auch die Unternehmen waren von der Idee School & Play begeistert. Sie sahen in dem neuen Konzept eine Chance, frühzeitig mit potenziellen Bewerbern ins Gespräch zu kommen, um dem Fachkräftemangel in Siegen-Wittgenstein entgegenarbeiten zu können. „Ein von den Sportfreunden Siegen geschaffenes Konzept wie School & Play zeigt, dass Sportvereine über die althergebrachten und nur bedingt nutzbringenden Sponsoringformate hinaus Mehrwert für Unternehmen generieren können. In Zeiten des Nachwuchs- und Fachkräftemangels haben es die Sportfreunde Siegen geschafft, ca. 50 Schülerinnen und Schüler mit drei Siegener Unternehmen für einen intensiven Austausch zusammenzubringen. Wir bei conception sind froh, dass wir den interessierten Fußballerinnen und Fußballern unser Unternehmen und die beruflichen Chancen bei uns nahe bringen konnten.“, resümiert Ulf Lück, Geschäftsführer von conception, die Auftaktveranstaltung von School & Play. Auch Sebastian Daub von der Firma SIEGENIA-AUBI KG zieht ein ähnliches Fazit: „School & Play ist ein tolles Konzept. Leistungssport mit Unterstützung bei der Berufswahl ist die Formel zum persönlichen Aufstieg. Die Kick-off Veranstaltung ermöglichte uns, sowohl als Sponsor der Sportfreunde Siegen als auch als Ausbildungsbetrieb, die für uns wichtige Zielgruppe junger Sportler, direkt und exklusiv anzusprechen. Das ist der erste Schritt einer vielversprechenden Zusammenarbeit mit jungen Menschen. Wir freuen uns auf mehr.“ Özlem Winchenbach, Personalleiterin der Horn & Co. Group findet ebenfalls nur positive Worte für die School & Play Auftaktveranstaltung: „Wir bedanken uns herzlich bei den Sportfreunden Siegen für die Möglichkeit, uns persönlich vor solch einem jungen Publikum vorstellen zu können. Wir hoffen, Interesse an unserem Unternehmen und breiten Ausbildungsangebot geweckt zu haben und freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen. School & Play schafft nicht nur einen persönlichen Rahmen, die jungen Sportlerinnen und Sportler kennenzulernen, sondern auch sich zusammen mit den beteiligten Unternehmen auszutauschen. Der demografische Wandel sowie der Fachkräftemangel gehen uns alle etwas an. Wir sind gespannt auf weitere Veranstaltungen.“

Weitere Veranstaltungen sind bereits geplant. Die nächste School & Play-Veranstaltung wird erneut im Rahmen der Selbstvorstellung und in den Räumen eines Industriepartners stattfinden. Gegenwärtig wird aus verschiedenen Angeboten ausgewählt. Der Termin und Inhalte werden auf der Webseite der Sportfreunde Siegen unter „School & Play“ bekanntgegeben.

 - Vorne v.l.n.r.: Roland Schöler - Vorsitzender Sportfreunde Siegen, Ulf Lück - Geschäftsführer conception, Dr. Dieter Schmitz - Marketingleiter Sportfreunde Siegen (Foto: Verein)

Vorne v.l.n.r.: Roland Schöler - Vorsitzender Sportfreunde Siegen, Ulf Lück - Geschäftsführer conception, Dr. Dieter Schmitz - Marketingleiter Sportfreunde Siegen (Foto: Verein)

Zurück zur Übersicht