Home / News / Sportfreunde unterliegen Rhynern

05. Oktober 2020

Schliessen

Sportfreunde unterliegen Rhynern

Unser Team verliert das Auswärtsspiel bei Westfalia Rhynern mit 0:1 und muss weiter auf den nächsten Sieg warten. Schwierige Partien vor der Brust.

Personal

Das Trainerteam nahm im Vergleich zum Heimspiel gegen Vreden drei Änderungen vor und spielte vor Torwart Christoph Thies mit Tobias Filipzik und Till Hilchenbach in der Innenverteidigung sowie Jannik Krämer und Eli Pinner auf den Außenbahnen. Auf der Sechserposition spielten Andreas Busik und Noél Below, über die außen kamen erneut Leon Kunz und Justin Huber zum Einsatz. Im zentralen offensiven Mittelfeld spielte Joshua Walter, vor ihm Stürmer Michél Harrer.

Spielverlauf

Nachdem unser Team die ersten fünf Minuten gut im Spiel war und intensiv in die Zweikämpfe fand, hatte Leon Kunz die erste Torchance bereits nach wenigen Minuten auf dem Fuß, verzog den Ball jedoch knapp am rechten Torpfosten vorbei. Der Gastgeber aus Rhynern fand nach dem Weckruf besser ins Spiel und nutzte die zweite Torchance zur frühen 1:0 Führung. Hakan Sezer wurde halblinks im Sechszehner bedient, behielt die Übersicht und schob die Kugel ins lange Eck. Auch die restliche erste Halbzeit wirkten die Jungs aus dem Hammer Stadtteil Rhynern deutlich ballsicherer und hatten mehr Spielanteile vorzuweisen, ohne weiter zwingend vor den Kasten von Christoph Thies zu kommen.

Leistungssteigerung ohne letzte Konsequenz

Nach der Pause brachte unser Trainer Berkan Koc für Leon Kunz und richtete unser Team offensiver aus. Mit zunehmender Spielzeit entwickelten sich mehr und mehr Spielanteile für unser Team, ohne jedoch große Torgefahr zu entwickeln. Ließ man vergangenen Donnerstag viele Chancen ungenutzt und strahlte eine große Torgefahr aus, waren die Torchancen im zweiten Durchgang Mangelware. Auf der Gegenseite verpassten es die Gastgeber durch ihre Konterchancen das Ergebnis auf 2:0 zu erhöhen, sodass nach 90 Minuten eine nicht unverdiente 0:1 Niederlage stehen bleibt.

Stimmen zum Spiel

„Es sind in solchen ausgeglichenen Partien immer kleine Fehler, die den Unterschied ausmachen. Wir setzen uns teilweise nicht genügend mit dem System auseinander, sodass uns das ganze Konstrukt auseinanderfehlt, weil wir bestimmte Wege nicht mitmachen. Das müssen wir klar anspreche “, so das Fazit unseres Trainers.

Ausblick

Gegen den Aufstiegsfavoriten aus Meinerzhagen haben unsere Sportfreunde als Underdog am Donnerstag um 19:00 Uhr im heimischen Leimbachstadion das nächste Pflichtspiel vor der Brust und freuen sich trotz der schwierigen Phase auf Eure Unterstützung.

______________________

MATCH-FACTS

7. Spieltag: SV Westfalia Rhynern – Sportfreunde Siegen 1:0 (1:0)
Rhynern: Hahnemann, Joswig, Stöhr, Seber, Sezer (87. Michler), Kleine (81. Probst), Toy (77. Bulut), Neumann, Franke, Kleine, Wiese
Siegen: Thies, Hilchenbach, Filipzik, Pinner (83. Dreisbach), Busik (62.), Below, Krämer Huber, Harrer, Kunz (46. Koc), Walter (76. Momo)
Tore: 1:0 Sezer (16.)
Schiedsrichter: Lars Bramkamp
Zuschauer: 138

 - (Foto: Verein)

(Foto: Verein)

Zurück zur Übersicht