Home / News / Zweiter Sieg in Serie

20. August 2018

Schliessen

Zweiter Sieg in Serie

Beim SV Schermbeck konnte unsere junge Sportfreunde Elf den Derby-Sieg der Vorwoche veredeln und brachte drei Punkte mit ins Siegerland.

Nach dem ersten Weckruf der Gastgeber im rund 165 km entfernten Schermbeck, fanden unsere Jungs besser ins Spiel und befreiten sich auf dem schwer zu bespielenden Untergrund oft mit flachen Kombinationen. Nach einem Eckball von der rechten Seite, fand die scharf getretene Hereingabe von Marcel Becker Neuzugang Jakob Pistor, der in der 10. Spielminute zur Führung einköpfte.

Zwar blieben die Gastgeber in den Folgeminuten durch ihre hohen Bälle immer wieder gefährlich, der sichere Rückhalt Christoph Thies war jedoch zur Stelle. Die besseren Chancen im ersten Durchgang hatten nach wie vor unsere Siegener zu verzeichnen. Gleich zweimal scheiterte Björn Jost per Distanzschuss knapp, sodass es mit einer 0:1-Führung in die Pause ging..

Schwächere zweite Halbzeit bringt Sieg ins Ziel

Im zweiten Durchgang zeigten sich unsere Sportfreunde dann mehr und mehr von der Spielweise des Gegners beeindruckt und agierten selber mit vielen hohen Bällen. „Schermbeck hat zwar dann viel lang gespielt, hat das aber auch gut gemacht und nicht alles blind nach vorne gehauen. Sie waren dann auch bei den zweiten Bällen da und haben so die Kontrolle übernommen“, sah auch unser Coach Dominik Dapprich, dass der Gastgeber jetzt mehr vom Spiel hatte. Nur noch wenige Konter entlasteten in der Schlussphase die eigene Hälfte. So verfehlte Masahiro Endo das Tor kurz vor Schluss knapp, um alles klar zu machen.

Der für den formstarken Tobias Filipzik ins Team gerückte Marco Beier, der ein starkes 90-minütiges Debüt nach seinem Kreuzbandriss feierte, verhinderte kurz vor Schluss per Grätsche, dass der Ball die Linie überquerte. Tobias Filipzik zog sich beim Aufwärmen vermutlich einen Bänderriss zu und wird dem Team wohl einige Wochen fehlen. In der 5. Minute der Nachspielzeit hatte Heimstürmer Marc Schröter die Chance per Elfmeter, den späten Ausgleich zu erzielen, verzog jedoch über das Tor.

Für unsere Sportfreunde war es nach dem Derby-Sieg der Vorwoche der zweite Sieg in Serie. Gerade die erste Halbzeit sollte weiter Mut machen, auch am kommenden Sonntag in Gievenbeck etwas Zählbares mitnehmen zu können.

Vielen Dank an unsere Fans für die lautstarke Unterstützung.

______________________

MATCH-FACTS

2. Spieltag: SV Schermbeck – Sportfreunde Siegen 0:1 (0:1)
Schermbeck: Drobe, Hodzic, Mule-Ewald (Grodzik 78.), Rudolph, Niewerth, Zugcic, Habitz, Milaszewski, Turan (Rudolph 34.), Poch, Benkovic (Schröter 60.)
Siegen: Thies, Below, Beier, Dodic, Jost, Becker, Yildirim, Brusch (Krämer 67.), Kaminishi, Suzuki (Valido 79.), Pistor (Endo 72.)
Gelb-Rote Karte: Below (90 +5.)
Tore: 0:1 Pistor (10.)
Schiedsrichter: Bernd Westbeld
Zuschauer: 138

 - Foto: Jens Utsch

Foto: Jens Utsch

Zurück zur Übersicht