Fahrplan Sommervorbereitung 2024

Die Herren der Sportfreunde Siegen befinden sich nach einer furiosen Oberliga-Rückrunde derzeit im wohlverdienten Urlaub. Im Hintergrund laufen die Prozesse derweil weiter; nachfolgend präsentieren die Sportfreunde den Fahrplan für die Sommervorbereitung 2024.

Aktuell weilen die Kicker der Sportfreunde Siegen bisweilen quer über den Globus verteilt auf Mauritius oder den USA und lassen sich nach einer bockstarken Rückserie in der Oberliga Westfalen verdientermaßen die Akkus aufladende Sonne auf den Bauch scheinen. Hinter den Kulissen wurde und wird währenddessen weiter eifrig an den Stellschrauben für eine erfolgreiche Spielzeit 2024/25 gearbeitet. Der bisherige Sommer-Fahrplan (Stand: 09.06.) bietet neben alten Bekannten ein echtes Highlight. Die Termine im Überblick.

 
Montag, 24.06.
Trainingsauftakt

Freitag, 05.07. (16 Uhr)
Jubiläumsspiel zum 125-jährigen Bestehen gegen den 1.FC Köln
 Leimbachstadion Siegen | TICKETS

Mi. – Fr., 10.07. – 12.07.         
Trainingslager in Bad Marienberg

Samstag, 13.07.
Testspiel gegen den FC Gießen | Gießen

Mittwoch, 17.07. (19 Uhr)
Testspiel gegen den SSV Oranien Frohnhausen | Frohnhausen

Samstag, 20.07.
Testspiel gegen den VFC Plauen | Leimbachstadion Siegen

Fr. – So., 26.07. – 28.07.
Germanen-Cup | Salchendorf

Sonntag, 04.08.
1. Runde Westfalenpokal

Sonntag, 11.08.
1. Spieltag Oberliga Westfalen

 

Spitzfindigen Beobachtern der Sportfreunde werden sowohl der FC Gießen als auch der VFC Plauen noch lauwarm im Gedächtnis sein. Auf die Gießener trafen die Krönchenstädter auch in der letzten Sommervorbereitung und gewannen den Test nach Toren von Schulz und Waldrich mit 2:0, Harrer erlitt kurz nach seiner Einwechslung eine schwere Knieverletzung. Dem Spitzenreiter der NOFV-Oberliga Süd standen die Siegener 2022 im Rahmen einer Plauener Einladung gegenüber: Gemeinsame Trainingseinheiten und Sightseeing in Plauen markierten den Beginn einer sportlichen Partnerschaft auf Augenhöhe. Auf dem Rasen des verregneten Vogtlandstadions siegte der VFC vor 214 Zuschauern – davon rund die Hälfte aus Siegen – 3:1; zwei Jahre später drehen die Sportfreunde den Spieß nun um und freuen sich, die Sachsen im Siegerland zu begrüßen.

 

Kurzfristige Änderungen des Fahrplans bleiben vorbehalten und werden über die gängigen Kanäle zeitnah kommuniziert.